Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Oleksandr Zabirko

Sprechstunde

Mo. 10-12 Uhr oder n.V. per E-Mail;


Lehre

Sommersemester 2021:

D-36306b Einführung in das wissenschaftliche Arbeitenim Bereich der slavischen 
                 Literatur- und Kulturwissenschaften
D-36316   Der bewegliche Kontinent: Literarische Entwürfe Ostmitteleuropas
D-36317   Michail Bulgakov und seine Zeit


Wintersemester 2020/21:

Proseminar: Alternativgeschichten in den slavischen Literaturen
Proseminar: Nikolaj Gogols Petersburger Novellen

 LSF


Vita

2020:

Promotion im Graduiertenkolleg „Literarische Form“ der WWU Münster.
Dissertation: „Literarische Formen der Geopolitik: Raum- und Ordnungsmodellierung in der russischen und ukrainischen Gegenwartsliteratur“ (summa cum laude)

2018 – 2020:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Slavistik der Ruhr-Universität Bochum

2011 – 2015:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Slavisch-Baltischen Seminar der WWU Münster

2004 – 2010:

Magisterstudium, Anglistik und Germanistik an der Universität Duisburg-Essen sowie Slavistik an der Ruhr-Universität Bochum

2000 – 2005:

B.A. in Übersetzungswissenschaft und Fremdsprachdidaktik an der Taras Ševčenko Pädagogischen Universität Luhansk (Ukraine)


Publikationen

Bücher:

Literarische Formen der Geopolitik: Raum- und Ordnungsmodellierung in der russischen und ukrainischen Gegenwartsliteratur. Münster: Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster. [Veröffentlichung in Vorbereitung]

Zabirko, Oleksandr; Mischke, Jakob (Hg.): Protestbewegungen im langen Schatten des Kreml: Aufbruch und Resignation in Russland und der Ukraine. Stuttgart: ibidem (Soviet and Post-Soviet Politics and Society), 2020.

Lecke, Mirja; Zabirko, Oleksandr (Hg.): Verflechtungsgeschichten. Konflikt und Kontakt in osteuropäischen Kulturen. Festschrift für Alfred Sproede. Münster: LitVerlag, 2016.

Zeitschriftenartikel und Beiträge zu Sammelbänden:

Zabirko, Oleksandr; Sproede, Alfred: Čarivni masky zla. Obraz “oligarcha” miž estetizacijeju ta demonizacijeju (literaturno-istoryčnyj narys) [Zaubermasken des Bösen. Die Figur des “Oligarchen” zwischen Ästhetisierung und Dämonisierung (eine literaturhistorische Skizze)]. In Ukrajina Moderna, 25/2018, 71-102.

The Magic Spell of Revanchism. Geopolitical Visions in Post-Soviet Speculative Fiction (Fantastika). In The Ideology and Politics Journal, Issue 1(9)/2018, p. 66 – 134. Reprinted in: Etkind, Alexander; Minakov, Mikhail (eds.): Ideology after Union. Political Doctrines, Discourses, and Debates in Post-Soviet Societies. Stuttgart: ibidem, p. 251-304.

Russkij mir und Novorossija. Theologische und nationalistische Konzepte russischer (Außen-)Politik. In: Justenhoven, Heinz-Gerhard (Hg.): Kampf um die Ukraine: Ringen um Selbstbestimmung und geopolitische Interessen [Studien zur Friedensethik, Band 61]. Baden-Baden: Nomos Verlag, . S. 63 – 77.

Die Kriegerheiligen in der russischen Geschichte bis heute. In: Haustein-Bartsch, Eva (Hrsg.): Von Drachenkämpfern und anderen Helden: Kriegerheilige auf Ikonen (Katalog zur Ausstellung im Ikonen-Museum Recklinghausen). Eikon, 2016, S. 33 – 50.

Michail Bulgakovs „ukrainisches Lehrstück“. Eine Geschichte mit offenem Ende. In: Lecke, M.; Zabirko, O. (Hg.): Verflechtungsgeschichten. Konflikt und Kontakt in osteuropäischen Kulturen. Münster: LitVerlag, 2016, S. 134 – 177.

Zabirko, Oleksandr; Sproede, Alfred: Cynics, Loyalist and Rebels in Recent Russian Fiction: Literary Scenarios of Legitimation and the Pursuit of ‘Sovereign Democracy’. In Brusis, M., Schulze-Wessel, M., Ahrens, J. (eds.): Politics and Legitimacy in Post-Soviet Eurasia. London: Palgrave Macmillan, 2015, pp. 193 – 223.

"Russkij Mir". Literarische Genealogie eines folgenreichen Konzepts. In Russland-Analysen, Nr. 289, 30.01.2015, S. 2 – 6.

„Russkij mir und der Krieg in der Ukraine.“ In OST-WEST. Europäische Perspektiven, 3/2015, S. 183 – 191.

Нарративы конфликта и концептуализация войны в Украине: между Шмиттом и Кельзеном. [Konfliktnarrative und Konzeptualisierung des Krieges in der Ukraine: Zwischen Schmitt und Kelsen.] In Forum für osteuropäische Ideen und Zeitgeschichte (russischsprachige Ausgabe), Nr. 1/2015, S. 25 – 35.

Русский мир: литературная генеалогия концепции от «Бедной Лизы» до полковника Гиркина [Russische Welt: Literarische Genealogie der Konzeption von der „Armen Lisa“ bis Oberst Girkin]. In Forum für osteuropäische Ideen und Zeitgeschichte (russischsprachige Ausgabe), Nr. 2/2015, S. 114 – 137.

Ža laštunkamy moralnoji kryzy: ukrajins’ke mynule v svitli jevropejs’koho majbutn’oho [Hinter den Kulissen einer moralischen Krise: Die ukrainische Vergangenheit im Lichte europäischer Zukunft] In historians.in.ua, 13.08.2014.


Vorträge

2015-2019, in Auswahl:

Fictionalized Eurasianism: Lev Gumilev's Ideas of History in Popular Russian Literature after 2000. 12.12.2009, European University Viadrina, Workshop „History goes Pop? On the Popularization of the Past in Eastern European Cultures.“

Karneval des Protests in Russland und der Ukraine: Post-sowjetische Protestbewegungen im langen Schatten des Kreml. 25.09. 2019, Deutscher Slavistentag, Trier.

In the Blizzard of the Revolution: Text and Contex of Mikhail Bulgakov’s „The White Guard“. 14.12 2018, Geneva, International Conference „Divided Memories, Shared Memories. Poland, Russia, Ukraine: History Mirrored in Literature and Cinema“.

A War for the Better Past: Political Visions in Post-Soviet Counterfactual Histories.19.06. 2018, Berlin, Forum Transregionale Studien „When the Muses are not Silent: Intellectuals’ and Artists’ Responses to the Ukraine-Russia Conflict and post-Maidan Developments in Ukraine“.

Our neighbours have been zombified!” Social and Geopolitical Models of the Other in the Post-Soviet Speculative Fiction. 17.05. 2018, Kellog College, University of Oxford: Internationale Konferenz „Otherness in Russian Literature and Culture“.

Legal History as a Challenge. The Representations of Space, Nation, and Legal Order in the Textbooks on the „History of State and Law of Ukraine.“ 07.11 2017, Leipzig, Sächsische Akademie der Wissenschaften, Internationale Konferenz: “Self-Positioning of Eastern European Societies in Global Relations – Conceptions of Space and Self-Presentations in School Textbooks”.

From Alternative History to Alternative Reality: The (Geo)Political Visions of Post-Soviet Speculative Fiction. 12.06. 2017, Warschau, Tagung des Deutschen Historischen Instituts: “Reading War Through History: European Perspectives on the “Ukraine Crisis”.

Russische Kriegerheilige als literarisches Modell: Entstehung, Funktion, politische Instrumentalisierung. 02.02. 2017, Münster. „Die Militarisierung der Heiligen in Vormoderne und Moderne“, Tagung des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der WWU Münster.

Aesthetics of Conflict. An Attempt to Conceptualize ‘Ukrainian Crisis’. 28.06. 2016, Lemberg (Ukraine), Association for Slavic, East European, and Eurasian Studies (ASEEES) Summer Convention.

Revolution and Reconstruction: Narrative Strategies of Identity-Formation in Ukraine after the Euromaidan. 01.06. 2016, Calgary, Congress of the Humanities and Social Sciences, University of Calgary.

Russkij Mir und Novorossija. Theologische und nationalistische Konzepte russischer (Außen-)Politik“. 24.11. 2015, Berlin, Internationale Fachtagung der Deutschen Gesell. für Osteuropakunde (DGO).

Podiumsdiskussion „Großmachtträume: Russland zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ mit Prof. Hans-Henning Schröder, Dr. Irina Scherbakowa und Prof. Michael Albus. Köln, 03.11. 2015, siehe: goo.gl/J5Dxba

The Past in the Future: Retro-Modernity as a Trend in Post-Soviet Mass Literature. 23.10. 2015, Berlin, Tagung des Kompetenznetzwerks „Institutionen und institutioneller Wandel im Postsozialismus (KomPost)“.

„Russkij Mir – Russische Welt“. 24.06. 2015, öffentliche Vorlesung an der TU Clausthal.
Separatismus in der Ostukraine als einheimisches und externes Phänomen. 12.05.2015, öffentlicher Vortrag an der Universität Erlangen " (mit Prof. Petra Stykow, LMU).

The Narratives of Conflict. How We Conceptualize the War in Ukraine, 05.03.2015, Real Instituto Elcano, Madrid: www.youtube.com/watch;



  1. Startseite UR

Dr. Oleksandr Zabirko

Universität Regensburg
Universitätsstraße 31

D-93053 Regensburg


Gebäude PT, Zi. 3.3.09

Telefon 0941 943-3365
Telefax 0941 943-1988
E-Mail