Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Regine Weber

Bitte beachten:

Sie finden mich im Zimmer PT 3.1.33

(1. OG, bei Politikwissenschaft/Geschichte)!

Sprechstunde während der Vorlesungszeit:

Donnerstag, 10 - 11 Uhr

Die Sprechstunde findet über Zoom statt. Bitte melden Sie sich per Mail an, um einen Termin sowie die Zugangsdaten zu erhalten.


Vita

Geboren 1981; Studium der Deutschen Philologie und Musikwissenschaft an der Universität Regensburg, 2005 Abschluss mit dem Grad der Magistra Artium. Seit 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Deutsche Philologie/germanistische Mediävistik der Universität Regensburg. 2010 Promotion über „Die Inszenierung der Divina Providentia im Oeuvre Rudolfs von Ems“.


Publikationen

Monographien

Die Inszenierung der Divina Providentia im Oeuvre Rudolfs von Ems. Hofkirchen 2012. (Zugl. Dissertation Regensburg 2010).

[Karl, Regine]: Providenzielle Lenkung in narrativen Texten des 12. und 13. Jahrhunderts. Magisterarbeit (masch.) Regensburg 2004.

Aufsätze und Vorträge:

Die „Heiligen“ Barlaam und Josaphat, Alexander, Georg und Karl der Große als Integrationsfiguren im monastischen, dynastischen und städtischen Europa. In: Karg, Ina (Hg.): Europäisches Erbe des Mittelalters. Kulturelle Integration und Sinnvermittlung einst und jetzt. Ausgewählte Beiträge der Sektion II „Europäisches Erbe“ des Deutschen Germanistentages 2010 in Freiburg/Br. Göttingen 2011.

Das musikalische Rahmenprogramm zur Tagung „Konrad von Megenberg – ein spätmittelalterlicher ‚Enzyklopädist im europäischen Kontext“. In: Feistner, Edith (Hg.): „Konrad von Megenberg (1309-1374): ein spätmittelalterlicher ‚Enzyklopädist’ im europäischen Kontext“. Wiesbaden 2011 (= JOWG 18).


Lehre

SoSe 2021

•Einführung in die mittelhochdeutsche Sprache und Literatur (Proseminar, 3-stündig)

•Einführung in die mittelhochdeutsche Sprache und Literatur (Übung, 3-stündig)

Nibelungenlied (Seminar, 2-stündig)

Nibelungenlied (Seminar, 2-stündig)

•Körper, Macht und Geschlecht in der mittelhochdeutschen Epik (Seminar, 2-stündig)

•Übersetzen aus dem Mittelhochdeutschen: Aufbaukurs I (Übung, 2-stündig)

•Übersetzen aus dem Mittelhochdeutschen: Aufbaukurs II (Übung, 2-stündig)

WS 2011/2012

•Heinrich von Veldeke: ‚Eneasroman’ (Seminar, 2-stündig)

•Übersetzungskurs zum Seminar ‚Eneasroman’ (2-stündig)

•Übersetzungskurs für Fortgeschrittene und Examenskandidaten (2-stündig)

•Überblickswissen Germanistische Mediävistik: Recherche, Erarbeitung, Präsentation (Übung, 2-stündig)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar, 3-stündig)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar, 3-stündig, kompakt im März 2012)

SoSe 2011

•Hartmann von Aue: ‚Erec’ (Seminar, 2-stündig)

•Kindheit und Erziehung im Mittelalter (Übung, 2-stündig)

•Übersetzungskurs für Fortgeschrittene und Examenskandidaten (2-stündig)

•Überblickswissen Germanistische Mediävistik: Recherche, Erarbeitung, Präsentation (Übung, 2-stündig)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar, 3-stündig)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar, 3-stündig, kompakt im September 2011)

WS 2010/2011

•Providenz und Vision im ‚Gregorius’ und ‚Guoten Gêrhart’ (Seminar, 2-stündig)

•Übersetzungskurs zum Seminar‚Gregorius’ und ‚Guoter Gêrhart’ (2-stündig)

•Übersetzungskurs für Fortgeschrittene (2-stündig)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar, 3-stündig, kompakt im März 2011)

SoSe 2010

•‚Rolandslied’ und ‚Kaiserchronik’ (Seminar, 2-stündig)

•Übersetzungskurs zum Seminar ‚Rolandslied’ und ‚Kaiserchronik’ (2-stündig)

•Übersetzungskurs zum Seminar „Walther von der Vogelweide: Politische Sangspruchdichtung“ (2-stündig)

•Übersetzungskurs für Fortgeschrittene (2-stündig)

WS 2009/2010

•„Geschlechterstereotypen in mittelalterlichen Mären“ (Seminar, 2-stündig)

•Übersetzungskurs zu den Seminaren „Mären“ und ‚Iwein’ (2-stündig)

•Begleitende Textlektüre zur Vorlesung Regensburg und die deutsche Literatur des Mittelalters (Übung, 2-stündig)

•Übersetzungskurs für Fortgeschrittene (2-stündig)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar, 3-stündig)

SoSe 2009

•Übersetzungskurs zu den Seminaren: ‚Lanzelet’ und Konrad von Megenberg

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar, 3-stündig)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar, 3-stündig, Parallelveranstaltung)

WS 2008/2009

•Übersetzungskurs zum Seminar (2-stündig)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar, 3-stündig)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar, 3-stündig, Parallelveranstaltung)

SoSe 2008

•Heinrich von Veldeke (Proseminar II, 2-stündig)

•Übersetzungskurs zum PS II (2-stündig)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar I, 2-stündig)

•Übersetzungskurs zum PS I (2-stündig)

WS 2007/2007

•„Des Helden bester Freund“. Gott als (Spiel)Figur in mittelhochdeutschen Erzähltexten (Proseminar II, 2-stündig)

•Übersetzungskurs zum PS II (2-stündig)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar I, 2-stündig)

•Übersetzungskurs zum PS I (2-stündig)

SoSe 2007

•Frauenbilder in mittelhochdeutschen Mären (Proseminar II, 2-stündig)

•Frauenbilder in mittelhochdeutschen Mären (Proseminar II, 2-stündig, Parallelveranstaltung)

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar I, 2-stündig)

•Übersetzungskurs zum PS I (2-stündig)

WS 2006/2007

•Einführung in die mhd. Sprache und Literatur (Proseminar I, 2-stündig)

SoSe 2006

•Rudolf von Ems: ‚Der guote Gêrhart’ (Proseminar II, 2-stündig)

•Übersetzungsprobleme: Fragen und Antworten (Übung, 1-stündig)

WS 2005/2006

•Frauenbilder in mittelhochdeutschen Mären (Proseminar II, 2-stündig)



  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Germanistik

Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur

Dr.

Regine Weber

Dr. Regine Weber

Gebäude PT, Zimmer 3.1.33
Telefon +49 941 943-3486
E-Mail