Zu Hauptinhalt springen

Psychologisch-Psychotherapeutische Beratung

            


In der Psychologisch-Psychotherapeutischen Beratungsstelle können sich Studierende bei Krisen in verschiedensten Lebensbereichen psychologisch-psychotherapeutisch beraten lassen, zum Beispiel bei

  • Arbeitsschwierigkeiten, Prüfungsangst, Leistungsschwäche
  • Motivationsproblemen, Studienfachzweifeln, Lebensplanungskonflikten
  • Partnerschaftsproblemen, Elternhauskonflikten, Vereinsamung
  • Psychosomatischen Beschwerden, depressiven Verstimmungen und Suizidgedanken.

Terminvereinbarung - Die Gespräche sind absolut vertraulich!

Für die Psychologisch-Psychotherapeutische Beratung richten Sie Ihre Anfrage am besten einfach direkt per Mail an uns: Bitte HIER klicken


Psychisch gesund durch schwierige Zeiten

Im Folgenden haben wir Tipps und weitere Anlaufstellen bei Belastungen durch die aktuellen Entwicklungen (Corona-Krise, Ukraine-Krieg) gesammelt. Wir unterstützen Sie dabei, dass Sie diese außergewöhnliche Zeit wohlbehalten überstehen und sind für Sie da!


An wen kann ich mich wenden?

Nehmen Sie Gesprächstermine bei der psychologischen Beratung wahr. Kontaktieren Sie uns einfach per Mail: Bitte HIER klicken

Wenn Sie uns nicht erreichen (z.B. außerhalb der Dientzeiten) und mit jemandem sprechen möchten oder in einer akuten Krise sind, kontaktieren Sie rund um die Uhr:


Was kann ich für mich tun?

  • Sicher ist es wichtig, sich gut informiert zu halten. Versuchen Sie aber, sich Pausen von Nachrichten, sozialen Medien etc. einzurichten, um nicht ständig durch zu viele und vielleicht auch widersprüchliche Informationen mehr als nötig beunruhigt zu werden. Informieren Sie sich aus verlässlichen Quellen.
  • Sorgen Sie für Ausgleich – Entspannungsübungen (einige Anregungen dazu finden Sie unten auf dieser Seite) und Bewegung (Spaziergänge, Radfahren, Joggen an der frischen Luft, oder Fitness-Übungen) tun gut. Tanken Sie Sonne und verbringen Sie Zeit in der Natur.
  • Sorgen Sie für ausreichenden Schlaf und achten Sie auf einen passenden Schlaf-Wach-Rhythmus (https://www.uni-regensburg.de/humanwissenschaften/psychologie-muehlberger-ambulanz/blog-psychische-gesundheit-waehrend-corona/index.html)
  • Essen und trinken Sie regelmäßig und gesund.
  • Pflegen Sie den Kontakt mit Familie, Freund*innen und Kommiliton*innen, tauschen Sie sich aus, inspirieren und motivieren Sie sich gegenseitig. Gerade in unsicheren und belastenden Zeiten ist Gesellschaft und gegenseitige Unterstützung ein wichtiger Stresspuffer. Denken Sie dabei auch an diejenigen, die vielleicht etwas introvertierter oder schüchterner sind und von sich aus seltener Kontakt aufnehmen.
  • Probieren Sie was Neues aus oder reaktivieren Sie alte Leidenschaften, um ihren Alltag aufzulockern.
  • Bilden Sie Lerngruppen oder Lern-Tandems (z.B. um sich gegenseitig auszutauschen, zu motivieren oder abzufragen)
  • Wenn Sie selbst irgendwo mithelfen wollen oder sich bei für Sie wichtigen Themen engagieren wollen, informieren Sie sich bei studentischen oder regionalen Netzwerken und Initiativen. Helfen tut gut!

Achtsamkeits- und Entspannungsübungen

Entspannungstechniken und Achtsamkeitsübungen auf Deutsch

                        

Relaxation and Mindfulness Techniques in English



Psychologisch-Psychotherapeutische Beratung

           

Wir sind für Sie da!

KONTAKT

       


          

SEKRETARIAT:

Mo-Do 8-12 und 13-16 Uhr
Fr         8-12 Uhr

Telefon 0941 943-2219
Kontakt per E-Mail