Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Markus Gruber

Curriculum Vitae


1.6.2019 Ernennung zu Akademischen Oberrat (LfbA)
1.6.2010 Ernennung zum Akademischen Rat (Lehrkraft für besondere Aufgaben/LfbA)
1.2.2009 - 31.5.2010 Wissenschaftlicher Angestellter
16.10.2004 - 31.1.2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
seit 2004 Berufliche Tätigkeit am Lehrstuhl für Griechische Philologie (Prof. Dr. Georg Rechenauer)
9.5.2008 Promotion mit einer Dissertation zum Chor in den Tragödien des Aischylos (Förderung durch ein Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes; Juli bis September 2005 Forschungsaufenthalt an der Faculty of Classics der University of Cambridge, GB)
2003 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in der Fächerverbindung Griechisch und Latein,
Erstes Staatsexamen im Erweiterungsfach Deutsch
2002 Magister artium (Hauptfach Griechisch, Nebenfächer Latein und Neuere deutsche Literaturwissenschaft)
1996-2003 Studium der Fächer Griechisch, Latein, Deutsch und Geschichte an den Universitäten Regensburg und Tübingen (Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes)
1995-1996 Grundwehrdienst
1995 Abitur am neusprachlichen Zweig des Robert-Schuman-Gymnasiums Cham
1976 geboren in Waldmünchen (Landkreis Cham, Bayern)

Publikationsverzeichnis


Monographie

Der Chor in den Tragödien des Aischylos. Affekt und Reaktion. Tübingen: Gunter Narr Verlag 2009 (= Band 7 der Reihe: DRAMA – Neue Serie. Studien zum antiken Drama und zu seiner Rezeption, hg. von B. Zimmermann). XIV, 570 S.

= Dissertation Regensburg 2008
Erstgutachter: Prof. Dr. Georg Rechenauer (Regensburg)
Zweitgutachter: Prof. Dr. Martin Hose (München)
Drittgutachter: Prof. Dr. Markus Janka (München)

Rezensionen:
Bryn Mawr Classical Review 2009.08.47 (Joshua Billings)
Journal of Hellenic Studies 130 (2010) 197-198 (Ranja Knöbl)
Cuadernos de Filología clásica - Estudios griegos e indoeuropeos 20 (2010) 337-338 (Alicia Esteban Santos)
Gnomon 83 (2011), Heft 5, 388-394 (Vittorio Citti)
The Classical Review 61.2 (2011), 381-383 (Enrico Medda)
Mnemosyne 65 (2012), 141-143 (Patrick Finglass)
L’Antiquité Classique 82 (2013), 291-292 (Monique Mund-Dopchie)


Beiträge in Sammelbänden und Fachzeitschriften

(im Erscheinen:) Der Chor im ›Prometheus Desmotes‹ des Aischylos: Erkenntnis, Resignation und die Macht der Sippe. Erscheint in: G. Rechenauer / S. Kazmierski (Hg.): Vom Grund des Tragischen. Ansätze zur Interpretation der Tragödie (= Regensburger Klassikstudien).

»Tīmē« [τιμή] in der ›Orestie‹ des Aischylos. Ehre, Scham und Zorn bei Mensch und Gott. In: A. Geisenhanslüke (Hg.): Würdelos. Ehrkonflikte von der Antike bis in die Gegenwart. Regensburg 2016 (= Regensburger Klassikstudien Bd. 1), 13-41.

Reichtum und Familie im ‚Agamemnon‘ des Aischylos. Ein ökonomischer Ansatz zur Interpretation der Tragödie. In: I. De Gennaro / S. Kazmierski / R. Lüfter (Hrsg.): Wirtliche Ökonomie. Philosophische und dichterische Quellen. Nordhausen: Verlag Traugott Bautz, 2013 (= Elementa Œconomica Bd. 1.1), 307-342.
[Online-Version auf www.eudia.org]

Scholarship on Aeschylean Drama 18th Century to the present. In: H. Roisman (ed.): The Encyclopedia of Greek Tragedy. Malden, MA: Wiley-Blackwell, 2013, 1202-1209.
Text and Transmission. In: H. Roisman (ed.): The Encyclopedia of Greek Tragedy. Malden, MA: Wiley-Blackwell, 2013, 1432-1435.

Tagungsbericht: Thukydides – ein „gewalttätiger Lehrer“? Internationaler Kongress an der Universität Regensburg, 03.-05.07.2008. In: U-Mail, Regensburger Universitätszeitung 04/2008, S. 12.

Zur Lage des Griechisch-Unterrichts in der Bundesrepublik Deutschland. In: Forum Schule. Mitteilungsblatt des Landesverbandes Hessen im Deutschen Altphilologenverband (DAV) 46 (1999), Heft 3/4. S. 8-16.

Statistische Informationen zur Lage des Altgriechisch-Unterrichts in der Bundesrepublik Deutschland (2009/10). (Link)


Rezensionen

Rezension zu: Letizia Poli Palladini, Aeschylus at Gela. An Integrated Approach. Alessandria 2013. In: Gnomon 89 (2017), 554-557.

Rezension zu: Simon Goldhill, Sophocles and the Language of Tragedy. Oxford 2012. In: Gnomon 89 (2017), 304-310.

Rezension zu: Judith Fletcher, Performing Oaths in Classical Greek Drama. Cambridge 2012. In: Gnomon 86 (2014) 460f.

Rezension zu: Mary Stieber, Euripides and the Language of Craft. Leiden/Boston 2011. In: Gnomon 84 (2012) 97-100.

Rezension zu: David Kawalko Roselli, Theater of the People. Spectators and Society in Ancient Athens. Austin 2011. In: Gnomon 84 (2012) 577-581.

Rezension zu: Robin Mitchell-Boyask, Aeschylus: Eumenides. London 2009. In: Gymnasium 118 (2011) 277f.

Rezension zu: Ursula Offermann, Lebendige Kommunikation. Die Verwandlung des Odysseus in Homers Odyssee als kognitiv-emotives Hörerkonzept. München 2006. In: Bryn Mawr Classical Review 2009.04.52.


Lehrveranstaltungsarchiv

Hier finden Sie die Lehrveranstaltungen, die von Herrn Dr. Markus A. Gruber in den letzten Semestern angeboten wurden.


  1. STARTSEITE UR

Dr. Markus A. Gruber

Akademischer Oberrat

Dr. Markus A. Gruber

PT 3.3.69

Tel. 0941/943-3392

E-Mail

Sprechstunde:
Mittwoch, 10:00-11:00 Uhr