Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Exzellenzpreis für Thea Marlene Kruse

Absolventin des Studiengangs „Deutsch-Französische Studien: Institutionen und Kultur“ wird von der Deutsch-Französische Hochschule ausgezeichnet


25. Januar 2019

Thea Marlene Kruse, Absolventin des Studiengangs „Deutsch-Französische Studien: Institutionen und Kultur“, erhält den Exzellenzpreis der Deutsch-Französische Hochschule (DFH). Studiert hat Thea Marlene Kruse an der Universität Regensburg sowie an der Université Clermont Auvergne. Die Themen ihrer Abschlussarbeiten lauten „Mehrsprachigkeit, Flucht und Exil im Kontext des Zweiten Weltkriegs: die Biopics „Vor der Morgenröte – Stefan Zweig in Amerika“ (2016) und „Django“ (2017)“ Gefördert wird der Preis vom Lions Club Senlis Trois Forêts und vom Lions Club Recklinghausen.


Kruse-thea-marlene Lions-clubs-800px

v.l.n.r.: David Capitant, Präsident der DFH, Claudine Thiefine vom Lions Club de Senlis Trois Forêts, Thea Marlene Kruse, Detlef Koller vom Lions Club Recklinghausen, Olivier Mentz, Vize-Präsident der DFH (© Jacek Ruta/DFH-UFA)


Jährlich schließen über 1.500 Studierende erfolgreich ihr von der DFH gefördertes deutsch-französisches Studium mit einem Doppeldiplom ab. Sie sprechen mindestens zwei Fremdsprachen, haben im Rahmen mehrerer Auslandsaufenthalte ihre Motivation und ihr Durchsetzungsvermögen unter Beweis gestellt und interkulturelle Kompetenz erworben. Neben ihren 180 integrierten binationalen Studienprogrammen fördert die DFH auch die Mobilität von Doktoranden und unterstützt in diesem Rahmen zahlreiche Programme im Bereich der grenzüberschreitenden Forschung und Wissenschaft.


Mit den Exzellenz- und Dissertationspreisen würdigt die DFH nun schon seit über zehn Jahren gemeinsam mit ihren Partnern die besten von ihr geförderten Studienabsolventen und Nachwuchswissenschaftler. In der Überzeugung, dass ein frühzeitiger Austausch für beide Seiten gewinnbringend ist, bringt die DFH durch dieses Kooperationsprojekt grenzüberschreitend tätige Institutionen und Wirtschaftsakteure mit herausragenden jungen Nachwuchsakademikern aller Fachbereiche in Kontakt. Insgesamt werden in diesem Jahr elf Exzellenzpreise, dotiert mit jeweils 1.500 Euro, und drei Dissertationspreise, dotiert mit 4.500 Euro, verliehen. Die Preise werden von Wirtschaftsakteuren aus unterschiedlichen Branchen finanziert.


Weiterführende Links

  1. Startseite

Kommunikation & Marketing

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_