Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Disziplin Sonderpädagogik

Behinderung zwischen Autonomie und Angewiesensein

Behinderung zwischen Autonomie und Angewiesensein

Kooperation mit Prof. Dr. Ahrbeck, Humboldt-Universität zu Berlin
Laufzeit: 2002-2004

Tagung DGfE-Kommission Psychoanalytische Pädagogik. Berlin, 9./10.5.03

Publikation:

  • Ahrbeck, B.; Rauh, B. (Hg.) (2004b): Behinderung zwischen Autonomie und Angewiesensein. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Rauh, B. (2004a): Akteure der eigenen Entwicklung – mit der Eigenentwicklung in der peer-group überfordert? In: Ahrbeck, B.; Rauh, B. (Hg.): Behinderung zwischen Autonomie und Angewiesensein. Stuttgart: Kohlhammer, 90-102.
  • Rauh, B. (2005a): Selbstgestaltung des Kindes oder erzieherische Anleitung? Ein Plä­doyer für eine erweiterte Sicht pädagogischen Handelns – nicht nur in der Montes­sori-Pädagogik. In: DDS 97, H. 1, 89-104.

Förderschwerpunkt Lernen – Weiterentwicklung

Förderschwerpunkt Lernen – wohin?

Projekt zu tragenden Grundlagen und erforderlichen Neuausrichtungen des Förderschwerpunkts Lernen
Leitung: Dr. Bernhard Rauh
Förderung: Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
Laufzeit: 2011-2012
www.verband-sonderpaedagogik.de/aktuell/dozententagung.html

Publikationen:

  • Rauh, B. et al. (Hrsg.) (2012): Förderschwerpunkt Lernen – wohin? Oberhausen: Athena.
  • Rauh, B. (2012a): Förderschwerpunkt Lernen. Stellungnahme zu den KMK-Empfeh­lungen Inklusive Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in Schulen (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 20.10.2011). Sonderpädagogische Förderung heute 58 (4), 410-414.

Förderschwerpunkt Lernen – wozu?

Projekt zur inhaltlichen und organisatorischen Positionierung des sonderpädagogischen Förderschwerpunkts Lernen
Leitung: Dr. Bernhard Rauh
Förderung: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Laufzeit: 2012-2013

Publikationen:

  • Ahrbeck, B.; Rauh, B. (2011): Lernen ohne Gefühl? Kritische Überlegungen zur aktuellen Lernbehindertenpädagogik. In: AKJP 42, H. 2, 223-248.
  • Rauh, B. (2014): Komorbidität von Lern- und Verhaltensstörungen – Was nützt dieses klinische Konzept für die pädagogische Förderung? In: Sonderpädagogische Förde­rung heute 59, H. 3, 245-259.
  • Rauh, B. (2018): Pädagogik im Förderschwerpunkt Lernen – Aktuelle Herausfor­derungen und notwendige Transformationen. In: Pädagogische Impulse 51 (2), 22-39.

  • Rauh, B. (2012b): Sonderpädagogische Professionalität in der inklusiven Schule – ein Szenario für den Förderschwerpunkt Lernen. In: Lehren und lernen 38 (12), 21-26.
  • Rauh, B. (2012e): Trägt der Begriff des Lernens die fachliche Arbeitsperspektive (noch) hinreichend? In: Rauh, Bernhard et al. (Hg.): Förderschwerpunkt Lernen – wohin? Oberhausen: Athena, 53-74.

Soziale Integration von Schüler*innen mit AD(H)S

`Ich sehe was, was Du nicht siehst´ – Subjektive und fremde Wahrnehmung der sozialen Integration von SchülerInnen mit AD(H)S an bayerischen Grundschulen

Empirische Untersuchung (Querschnittstudie) an bayerischen Grundschulen mit

SchülerInnen der 3. und 4. Jahrgangsstufe (N=924) und Klassenlehrkräften (N=44) (März 2014-Juli 2017) (vgl. Abelein 2017)


Inter- und transdisziplinäre Inklusionsforschung

Inter- und transdisziplinäre Inklusionsforschung

Mitglieder: Bernhard Rauh
Förderung: Lehrstuhlintern
Laufzeit: seit 2016

Publikationen (Auswahl)

Aufsätze

  • Göppel, R.; Rauh, B. (Hg.) (2016): Inklusion. Idealistische Forderung, individuelle Förderung, institutionelle Herausforderung. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Rauh, B.; Brandl, Y.; Wininger, M.; Zimmermann, D. (2020): Inklusionspädagogik – eine halbierte Bewegung? Psychoanalytische Perspektiven auf ein erziehungswissenschaftliches Paradigma. In: Ackeren, I. v. et al. (Hg.): Bewegungen. Beiträge zum 26. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Opladen: Barbara Budrich (Schriften der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)), 541-554.

  • Rauh, B. (2016): Melancholische Anmerkungen zu archaischen Zügen des sonderpädagogischen Inklusionsdiskurses. In: Göppel, R.; Rauh, B. (Hg.): Inklusion. Idealistische Forderung, individuelle Förderung, institutionelle Herausforderung. Stuttgart: Kohlhammer, 207-218.
  • Rauh, B. (2017a): Lost in Engagement. Verstrickungen in der Inklusionsforschung. In: Rauh, B. (Hg.): Abstinenz und Verwicklung. Annäherungen in Theorie, Forschung und Praxis. Opladen: Barbara Budrich, 113-133.
  • Rauh, B. (2017b): Sonderpädagogische Professionsberatung im System inklusiver Bildung. In: Lindmeier, C.; Weiß H.(Hg.): Pädagogische Professionalität im Spannungsfeld von sonderpädagogischer Förderung und inklusiver Bildung. Wein­heim: Beltz (1. Beiheft der Zeitschrift Sonderpädagogische Förderung heute), 261-280. [pr]
  • Rauh, B. (2018): Inklusion, Mentalisierung und emotional-soziale Teilhabe. In: Gingelmaier, St.; Taubner, S.; Ramberg, A. (Hg.): Handbuch mentalisierungsbasierte Pädagogik. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 268-278.
  • Rauh, B. (2019): Theoriebildung auf tönernen Füßen? Anfragen an die Qualität prominenter Studien zur Wirkung von segregativer vs. integrativer Förderung. In: Dederich, M.; Ellinger, St.; Laubenstein, D. (Hg.): Sonderpädagogik als Erfahrungs- und Praxiswissenschaft. Geistes-, sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 219-238.

Mentalisationbased Education (MentEd)

Wissenschaftliches Netzwerk Mentalisationbased Education (MentEd)

Ziel des internationalen und interdisziplinären Netzwerkes ist eine Ausarbeitung des Mentalisierungsansatzes für die pädagogische Arbeit.
Geförderte Mitglieder: Bernhard Rauh
Förderung: DFG
Laufzeit: 2017-2019

Publikationen (Auswahl)

  • Rauh, B. (2018): Inklusion, Mentalisierung und emotional-soziale Teilhabe. In: Gingelmaier, St.; Taubner, S.; Ramberg, A. (Hg.), Handbuch mentalisierungsbasierte Pädagogik. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 268-278.

Pädagogik an ihren Grenzen

Pädagogik an ihren Grenzen

Mitglieder: Bernhard Rauh
Förderung: Lehrstuhl
Laufzeit: seit 2016

Publikationen (Auswahl)

  • Ahrbeck, B.; Rauh, B. (2020a): Erziehung, Grenzsetzung und verantwortete Schuld. In: Rauh, B. et al. (Hg.): Emotion – Disziplinierung – Professionalisierung. Pädagogik im Spannungsfeld von Integration der Emotionen und ‚neuen’ Disziplinierungstechniken. Opladen: Barbara Budrich, 35-48.
  • Ahrbeck, B.; Rauh, B. (2020b): Gesetz, Strafe und Wiedergutmachung. In: Huber, S.; Calabrese, St. (Hg.): Grenzen und Strafen in Sozialer Arbeit und Sonderpädagogik. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Rauh, B. (2019). Grenzen in der (Sozial-)Pädagogik. In: Sozialpädagogische Impulse 24 (4), 7-11.
  • Rauh, B. (2016): Grenzverletzungen, Grenzen anerkennen und Grenzen überwinden. In: Rauh, B.; Kreuzer, T. (Hg.): Grenzen und Grenzverletzungen in Bildung und Erziehung. Opladen: Barbara Budrich, 17-33.

Sonderpädagogische Unterstützung in der Gemeinschaftsschule

Sonderpädagogische Unterstützung in der Gemeinschaftsschule 

Die Kooperation von Sonder- und AllgemeinpädagogInnen stellt eine zentrale Gelingensvariable für die inklusive Beschulung dar. Im empirisch-qualitativ ausgerichteten Forschungsprojekt werden mittels ExpertInneninterviews die Erwartungen, Vorstellungen an und Erfahrungen mit der Kooperation erhoben, um Orientierungen für eine Optimierung der Zusammenarbeit zu erhalten.
Leitung: Dr. Bernhard Rauh
Förderung: Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Laufzeit: 2017-2018

Publikation:

  • Rauh, B. (2017): Sonderpädagogische Professionsberatung im System inklusiver Bildung. In: Lindmeier, C., Weiß, H. (Hg.), Pädagogische Professionalität im Spannungsfeld von sonderpädagogischer Förderung und inklusiver Bildung. Wein­heim: Beltz (1. Beiheft der Zeitschrift Sonderpädagogische Förderung heute), S. 261-280


Pädagogik bei Verhaltensstörungen

Universität Regensburg

Sedanstr. 1

93055 Regensburg