Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Meldungen vom Campus

26.03.2020

When you can’t go outside, go inside!

Yoga-4595164 1920-800px

Wir erleben eine Zeit, die wir alle in der Form noch nicht erlebt haben. Das Unbekannte verunsichert viele von uns. Manche ängstigende Fragen treten auf: Wie können wir unsere älteren Verwandten schützen? Welche Folgen hat die Pandemie für uns wirtschaftlich? Hält unser Gesundheitssystem der Pandemie stand? Kann Achtsamkeit, von der so viel gesprochen wird, in Zeiten des Corona-Virus SARS-CoV-2 helfen? „Ja, sie kann“, betont die Regensburger Wissenschaftlerin Prof. Dr. Petra Jansen... mehr


25.03.2020

Die Wirtschaft in Zeiten von Corona

© IStockPhoto / 1001Love

Die Mitglieder der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Regensburg haben daher einen Video-Blog ins Leben gerufen, um die momentane Situation vor einem ökonomischen Hintergrund zu diskutieren, mit der Hoffnung, aktuelle Entwicklungen, mögliche Lösungsansätze und wirtschaftspolitische Interventionen besser verstehen und bewerten zu können... mehr


19.03.2020

Italienische Triage-Empfehlungen - zu schnell geschossen...
Ein Kommentar von Prof. Dr. Weyma Lübbe

Prof-dr-weyma-luebbe-02b

Im Zuge der weltweit um sich greifenden Corona-Krise hat es einige besorgniserregende Schlagzeilen und Bilder zu den Verhältnissen in italienische Krankenhäusern gegeben. Die Aussicht, in eine sogenannte "Triage"-Situation zu geraten, in der nicht mehr alle Patienten angemessen versorgt werden können, schürt Ängste und trägt auch hierzulande zur Verunsicherung der Bevölkerung bei. In einem Kommentar, der am 15. März bei verfassungsblog.de erschienen ist, erläutert Prof. Dr. Weyma Lübbe, Inhaberin des Lehrstuhls für Praktische Philosophie an der Universität Regensburg und ehemaliges Mitglied des Deutschen Ethikrats, die traditionellen Triage-Regeln und warnt vor Missverständnissen, die in Italien bereits zu Auseinandersetzungen geführt haben... mehr


10.03.2020

Zwischen Tandemparty und Videowegweisern: Japanisch-Lehrkräfte bilden sich an der UR weiter

Japanisch-symposium3

Rund 50 Japanisch-Dozentinnen und -Dozenten deutschsprachiger Hochschulen trafen sich vor Kurzem an der Universität Regensburg um sich über neueste didaktische Entwicklungen rund um das Schwerpunktthema Konversationsunterricht auszutauschen und neue Konzepte für ihren Sprachunterricht zu erarbeiten... mehr


10.03.2020

Hochschulverbund TRIO wirkt erfolgreich als Impulsgeber für Innovations- und Transferaktivitäten in Ostbayern

Pm Trio Erfolgsmerkmale-800px

Im Januar 2018 startete das Verbundprojekt TRIO (Transfer und Innovation Ostbayern) der ostbayerischen Hochschulen und Universitäten. Ziel des fünfjährigen Groß-Projektes ist es, den Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft in der Region zu fördern und somit Wissens- und Technologietransfer zu intensivieren und aktiv zu gestalten. Das Projekt aus dem Hochschulverbund nähert sich der Halbzeit. Zeit für eine Zwischenbilanz samt Ausblick... mehr


09.03.2020

„Der Kampf um die besten Köpfe ist längst ausgebrochen“

Master Llm Hrm1-800px

„Die ganze Welt des HRM in zwei Semestern“ – Geht nicht? Geht doch, meint der Regensburger Jurist Prof. Dr. Frank Maschmann. Er hat den berufsbegleitenden Masterstudiengang LL.M. Human Resource Management (HRM) konzipiert, der im September 2020 an der Universität Regensburg startet. Im Interview erklärt Prof. Maschmann unter anderem, warum HRM an Bedeutung gewinnt, welche Themen der neue Studiengang beinhaltet und wieso sich das Studium lohnt... mehr


04.03.2020

MINT-Girls Regensburg als Vorbildprojekt für andere Hochschulen ausgezeichnet

Sifterverband Mint-girls2019-09

Das Nachwuchs-Förderprogramm MINT-Girls Regensburg ist eines von bundesweit zehn „Best Practice Projekten“ des Stifterverbands. Die gemeinsame Initiative der Universität Regensburg und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) zur naturwissenschaftlich-technischen Bildung von Schülerinnen gehört nach Ansicht der Verbandsjury zu den „besonders effektiven und innovativen Projekten, die Vorbildcharakter für andere Hochschulen haben können“. Die Idee der beiden Projektleiter, Dipl. Päd. Univ. Armin Gardeia von der OTH Regensburg sowie Dr. Stephan Giglberger, MINT-Beauftragter der Universität Regensburg, wird damit in den MINT-Kompass des Stifterverbands aufgenommen... mehr


03.03.2020

Stifterverband zeichnet Online-Mentoring-Programm CyberMentor mit dem 2. Platz der MINTchallenge empowerMINT – Talent kennt kein Geschlecht aus

Cybermentor Bei Mintchallenge-800px

Ein „Leuchtturmprojekt zur Stärkung von Frauen in MINT“ nannte die Jury des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft das Regensburger Programm CyberMentor. In der vom Stifterverband ausgeschriebenen MINTchallenge „empowerMINT – Talent kennt kein Geschlecht“ gewann CyberMentor den zweiten Platz und 3000 Euro Preisgeld. CyberMentor ist das größte deutschlandweite Online-Mentoring-Programm zur Förderung von Mädchen und Frauen in MINT und wurde bereits zum vierten Mal mit einem Preis ausgezeichnet. Der Stifterverband schreibt mehrmals im Jahr Challenges zu unterschiedlichen Themen aus. Das Ziel: Wegweisende Projekte, die das Interesse von Frauen an MINT-Studiengängen stärken, in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und dadurch auch andere Hochschulen zu eigenen Programmen zu inspirieren... mehr


02.03.2020

Suizidhilfe und das Recht auf selbstbestimmtes Sterben: Eine Auseinandersetzung mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu §217 StGB

Istock-105934760 Doctor Bass

Das Bundesverfassungsgericht hat am 26. Februar 2020 das in § 217 StGB geregelte Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung als verfassungswidrig erklärt. Grundlage für dieses Urteil bildet das allgemeine Persönlichkeitsrecht, dass auch ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben einschließt - und damit die Freiheit, sich das Leben zu nehmen und hierbei auf die freiwillige Hilfe Dritter zurückzugreifen. Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts hat unterschiedliche Reaktionen ausgelöst und sie wird auch innerhalb der Universität Regensburg diskutiert - zum Beispiel vom Moraltheologen Prof. Dr. Rupert Scheule und der Philosophin Prof. Dr. Weyma Lübbe... mehr


24.02.2020

„reisen.entdecken.sammeln“

Vernissage Reisen Entdecken Sammeln- 15 _newsroom

Kunst, Literatur, Freundschaften – Hans-Peter Rieses Sammelleidenschaften sind vielfältig. Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie und die Universitätsbibliothek Regensburg zeigen an zwei Standorten diese drei Leidenschaften in einer gemeinsamen Ausstellung zum Thema „reisen.entdecken.sammeln“. Zusammen mit seiner Frau Michaela Riese (1943-2000) hat der Journalist Hans-Peter Riese bei seinen Korrespondenten-Reisen im Ostblock eine umfangreiche und beeindruckende Kunstsammlung von Künstler*innen aus dem osteuropäischen Raum zusammengetragen... mehr


14.02.2020

Regensburger Hochschultag: 5000 Schülerinnen und Schüler informierten sich am Campus

Ur Hochschultag 05-800px

Geballtes Wissen rund um das Studieren in Regensburg: Beim Regensburger Hochschultag haben die Universität Regensburg (UR), die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) und die Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg (HfKM) ihr umfangreiches Angebot präsentiert. Rund 5000 Studieninteressierte informierten sich am heutigen Freitag, 14. Februar, auf dem Campus. An Infoständen konnten Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer Fragen zu einzelnen Studiengängen stellenund sich gezielt zu bestimmten Themen wie Studienfinanzierung oder Studieren im internationalen Umfeld schlau machen... mehr


14.02.2020

Eines der führenden Institute auf dem Gebiet der Informationswissenschaft - I:IMSK ist Mitglied im iSchools-Verbund

Profs Des I-imsk-800px

Das Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK) der Universität Regensburg ist als neues Mitglied in den Verbund der iSchools (https://ischools.org) aufgenommen worden, ein weltweites Konsortium der führenden akademischen Institute und Fakultäten auf dem Gebiet der Informationswissenschaft. Der Präsident der Universität Regensburg, Prof. Dr. Udo Hebel, gratuliert zur Mitgliedschaft: „Die Aufnahme bei iSchools ist eine tolle Auszeichnung. Dadurch werden sowohl der Bereich Data Science und KI an der UR als auch die internationale Sichtbarkeit der Universität Regensburg weiter gesteigert.“... mehr


13.02.2020

Jubiläum im ZSK: Das Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache feierte seinen 50. Geburtstag

Nach dem großen runden Geburtstag der Universität Regensburg im Jahr 2017 kommen jetzt die kleineren runden Geburtstage – wie Prof. Dr. Udo Hebel, der Präsident der Universität Regensburg, in seinem Grußwort bemerkte. Und nach dem runden Geburtstag des Lehrgebiets für Mündliche Kommunikation und Sprecherziehung feierte nun am 30.1.2020 das zweite Lehrgebiet des seit 2002 bestehenden Zentrums für Sprache und Kommunikation seinen 50. Geburtstag. Im Wintersemester 1969/70 fanden die ersten regulären Deutschkurse für ausländische Studierende an der Universität Regensburg statt... mehr


12.02.2020

„Wir sind nicht die, für die Sie uns halten“

Uni Goes Downtown Ii-publikum Ii-800px

„Wir wollen Ihnen näherbringen, wie spannend und relevant für Sie alle Wissenschaft sein kann“, erklärte Jan Kleine, Leiter des Präsidialbüros und der Kommunikation an der Universität Regensburg, zu Beginn der zweiten Runde von „Uni goes downtown“ am Montagabend, 10. Februar 2020, im Degginger. In der zweiten Runde von „Uni goes downtown“ ging es um Pathologen, Androiden und Insektendialekte... mehr


07.02.2020

Von „arg langweilig“ bis zu „Wahnsinnsbuch“

Foto-30.jpeg

Mitten in der Regensburger Altstadt trafen sich am 30. Januar 2020 bereits zum vierten Mal drei Professor*innen und ein Student, um mit dem Publikum über vier literarische Werke zu diskutieren. Unter dem Titel „Achtung – Literatur! Ein literarisches Quartett mit Lehrenden und Studierenden“ stellten die Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Tonio Walter und Prof. Dr. Michael Heese, Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Ursula Regener und Jura-Student Maximilian Hundhammer die von ihnen ausgesuchten Bücher vor und luden zum Gespräch ein... mehr


04.02.2020

"Frauen sind die besseren Verhandler"

Helga Schmid04

„Es ist der Höhepunkt der Vorlesungsreihe“, betonte Prof. Dr. Stephan Bierling, als er vor Kurzem seinen Gast, Helga Schmid, vorstellte. Die Generalsekretärin des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD) hat die Universität Regensburg besucht, um mit Prof. Bierling und dem Publikum über die „EU in einer Welt der Krisen und Konflikte“ zu sprechen... mehr


03.02.2020

Zündstoff für unser eigenes Denken – Die Masterausstellung mit Werken von Lilly Peithner

Am Donnerstag, dem 30. Januar 2020, fand in der Kunsthalle der Universität Regensburg die Vernissage zur Masterausstellung von Lilly Peithner statt. Vor vollem Haus führte Prof. Dr. Birgt Eigelsperger in die Ausstellung ein, die Teil der Abschlussprüfung im Masterstudiengang „Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung“ ist... mehr


29.01.2020

Wissenschaftliche Kommission für ein modernes Vergütungssystem legt dem Bundesgesundheitsministerium Empfehlungen vor

Gruppenbild-komv Orig-800px

Sowohl die ambulante Honorarordnung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) als auch die Gebührenordnung der privaten Krankenversicherung (PKV) müssen reformiert werden. Heute hat die Wissenschaftliche Kommission für ein modernes Vergütungssystem (KOMV) dazu ihren Ergebnisbericht an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übergeben... mehr


29.01.2020

EODOPEN: Digitalisierung von Werken des 20. Jahrhunderts –
96.000 Euro für Teilprojekte der Universitätsbibliothek Regensburg

Mm1 8245-360ppi-medium-vorschau

Das von der Europäischen Kommission geförderte Kooperationsprojekt EODOPEN arbeitet daran, Werke des 20. Jahrhunderts zu digitalisieren und elektronisch bereitzustellen. Während neuere wissenschaftliche Publikationen oftmals ohnehin in elektronischer Form veröffentlicht werden und ältere Bücher dank verschiedener Digitalisierungsprojekte  gut digital erschlossen sind, klafft aufgrund der komplexen Urheberrechtssituation eine Lücke für Werke aus dem 20. Jahrhundert... mehr


27.01.2020

Das war der Winterball 2020

Drg 9837-20 Newsroom

Am Freitag, 24. Januar 2020, war es wieder so weit: Der Schwarz-Weiß-Ball von Universität Regensburg, Ostbayerischer Technischer Hochschule Regensburg, Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz und den Freunden der Universität Regensburg e. V. lockte zahlreiche Tanzwütige in die Uni-Mensa. Prof. Dr. Nikolaus Korber, Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung der Universität Regensburg, und Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg, begrüßten die Gäste zum ausverkauften Ball und eröffneten die Tanzfläche... mehr


23.01.2020

Wie man auf Menschen wirkt, hängt unter anderem von Stimme und Sprechen ab

Dominique Altenried-800px

„Wie man auf Menschen wirkt, hängt zu einem unheimlich großen Teil von Faktoren wie Stimme und Sprechen ab. Ich möchte lernen, diese Faktoren bewusst zu beeinflussen und auch andere dabei zu unterstützen" – Logopädin Helene Möckel aus Karlsruhe hat sich für den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Speech Communication and Rhetoric“ an der Universität Regensburg entschieden, um ihre rhetorischen Kompetenzen weiter auszubauen. Vor Kurzem startete der 14. Jahrgang in das Studium, mit insgesamt 33 TeilnehmerInnen mit dem Eröffnungswochenende... mehr


22.01.2020

Universität Regensburg wird 30. Fairtrade-University in Deutschland

Fairtrade-university 28-klein

Den Fairen Handel fördern und in den universitären Alltag integrieren – das ist das erklärte Ziel von Fairtrade-Universities. Die Universität Regensburg wurde jetzt vom Verein TransFair e. V. zur 30. Fairtrade-University in Deutschland ernannt. Auf Initiative des studentischen Arbeitskreises Unifair und unterstützt durch die Universitätsleitung sowie durch das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz hatte sich die Universität Regensburg im Sommer letzten Jahres erfolgreich für den Titel beworben... mehr


21.01.2020

Ein Toaster wird zum Streitfall

Moot Court 2020-04

Es ist verzwickt: Ein knapp 20 Euro teurer Toaster gibt den Geist auf. Die Käuferin möchte dafür einen Ersatz, doch das Modell ist nicht mehr auf dem Markt. Eine Reparatur des Geräts lehnt der Verkäufer ab, da die Kosten hierfür bei etwa 160 Euro liegen. Stattdessen bietet er der Kundin das Nachfolgemodell an, das einen Wert von knapp 50 Euro hat. Dieses möchte die Kundin nicht, da ihr die Optik nicht gefällt. Sie besteht auf eine Reparatur – und klagt. In einer Prozesssimulation wurde dieser Fall vor Kurzem beim Regensburger Lokalentscheid des ELSA Deutschland Moot Court (EDMC) an der Universität Regensburg verhandelt... mehr


21.01.2020

Regensburger Studierende und Forscher auf Keplers Spuren

Img 1953-bearb-800

Die Erkenntnis von Johannes Kepler, dass sich die Planeten auf elliptischen Bahnen um die Sonne bewegen, war nach Meinung des Philosophen Ernst Cassirer und des Kunstwissenschaftlers Aby Warburg der entscheidende Umbruch hin zum modernen analytischen Denken, das noch heute eines der Prinzipien wissenschaftlichen Arbeitens darstellt. Das führte das Regensburger Seminar zu Keplers „Aufbruch in die Moderne“ am vor Kurzem in den Norden Deutschlands: mit Studierenden der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, Musik und Physik fuhren Forscher der Universität Regensburg an einen Originalschauplatz nach Hamburg... mehr


20.01.2020

Von der Schulbank zum wissenschaftlichen Nachwuchstalent

Fachpreise-800px

In Kooperation mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung Bonn prämiert die Universität Regensburg in diesem Jahr bereits zum siebten Mal wissenschaftspropädeutische Arbeiten von Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Qualifikationsstufe und der Jahrgangsstufe 13 (FOS/BOS) aus den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern. Bewerbungen können bis zum 25. Februar 2020 eingereicht werden. Die drei besten eingesandten Arbeiten eines jeden Faches werden mit Geldpreisen im Gesamtwert von 5.000 Euro prämiert. Zusätzlich erhalten die Schulen der Erstplatzierten einen Sachpreis für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht im Wert von jeweils etwa 250 Euro... mehr


16.01.2020

Marketing & Career Service feiert 1.000 Nutzer: Erfolgreicher Start für die uni-weite Jobbörse

1000-nutzer-jobteaser

1.000 Nutzer*innen in acht Wochen – das ist die erfreuliche Zwischenbilanz für das fakultätsübergreifende Stellenportal der Universität Regensburg, das Mitte November 2019 online gegangen ist. Neben Ausschreibungen für Jobs und Praktika bietet „Jobteaser“ auch Unternehmenspräsentationen, Recruitment-Events und Coachings an. Hinter dem Projekt steht das Team vom Marketing & Career Service (MCS) an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften... mehr


13.01.2020

Vom exotischen Wassermonster zum Labor- und Haustier: Dr. Christian Reiß veröffentlicht Buch über die Anfänge der Axolotl in Europa

Axolotl-web

Die ersten beiden Axolotl kamen Anfang des 19. Jahrhunderts mit Alexander von Humboldt nach Europa – leblose Präparate des mexikanischen Schwanzlurchs, eines etwa 20 Zentimeter langen Amphibiums mit dunkler Haut, breitem und flachem Kopf, aus dem links und rechts sogenannte Kiemenäste herausragen. Erst 60 Jahre später treffen die ersten lebenden Axolotl in Paris ein, nach einer langen Reise aus ihrem Ursprungsland Mexico. Wie es von dort aus weiterging mit den exostischen Wassermonstern, darüber berichtet Dr. Christian Reiß in seinem eben erschienen Buch „Der Axolotl. Ein Labortier im Heimaquarium 1864 – 1914“... mehr


10.01.2020

Wirtschaft verstehen - Wirtschaft gestalten

Informationsfilm zum VWL-Studium an der Universität Regensburg

Vwl-film Newsroom

Die Volkswirtschaftslehre untersucht wirtschaftliche und gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge. Das VWL-Studium an der Universität Regensburg liefert eine fundierte wirtschaftstheoretische und empirisch-methodische Ausbildung. Dabei können die Studierenden zwischen den Schwerpunkte Außenwirtschaft, Markt und Staat, Empirische Wirtschaftsforschung, Finanzmärkte sowie Immobilien- und Regionalökonomie wählen... mehr


20.12.2019

Chemiker verabschieden das Jahr mit einem Knall

Jcf-vorlesung Newskasten

Eine Superschurkin klaut mit ihrem Gehilfen ein hochmodernes Analysegerät aus einem Labor in der Fakultät für Chemie, um bei der Doktorarbeit zu schummeln. Aber vier Superhelden - die Auvengers - schnappen die Übeltäterin und verhindern so den Betrug. Happy End!... mehr


20.12.2019

Teambuilding und neue Projektideen für das Netzwerk Nachhaltigkeit

Img 0459

Zwei Coaches der deutschlandweiten Initiative für nachhaltige Hochschulen netzwerk n kamen nach Regensburg, um das Netzwerk Nachhaltigkeit auf dem Campus Regensburg hinsichtlich des Teambuildings und der Erarbeitung konkreter Visionen, Ziele und Projekte zu unterstützen... mehr


19.12.2019

Power Lunch mit Jürgen Mistol MdL

Mistol Newsroom

Am 18. Dezember 2019 war in der Veranstaltungsreihe "Power Lunch - Regensburger wirtschaftspolitische Gespräche" Herr Jürgen Mistol MdL zu Gast an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften.Im Zentrum der Diskussionen mit Studierenden der Honors-Studiengänge der Fakultät und Mitgliedern des Instituts für Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie stand insbesondere die Bau- und Wohnungspolitik, für die sich der Politiker insbesondere engagiert... mehr


19.12.2019

Wiedereröffnung des Lesesaals Wirtschaft

839a8075

Mit der Wiedereröffnung des Lesesaalteils West im Lesesaal Wirtschaft fanden am Montag, 16.12.2019, verschiedene große und kleine Renovierungsmaßnahmen ihren Abschluss. Damit stehen alle Arbeitsplätze und sämtliche Lesesaalbestände noch vor Weihnachten wieder zur Verfügung... mehr


18.12.2019

„Wie alles zusammenhängt und warum doch alles ganz unterschiedlich ist“

Leibniz-wissenschaftscampus4-800px

Der erste Leibniz-WissenschaftsCampus in Bayern wurde am Dienstag, dem 17. Dezember 2019, feierlich in Regensburg eröffnet. Er trägt den Titel “Europa und Amerika in der modernen Welt. Transformationen und Friktionen der Globalisierung in Vergangenheit und Gegenwart“. Die beiden Säulen des Leibniz-WissenschaftsCampus sind die Universität Regensburg und das Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS)... mehr


17.12.2019

Videorückblick auf den Dies academicus 2019

Dies-film Newskasten

Am 28. November 2019 feierte die Universität Regensburg ihren Dies academicus. Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr das Thema Nachhaltigkeit. Dies spiegelte auch der Vortrag des diesjährigen Festredners Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber zum Thema „Herausforderung Klimawandel: Brauchen wir eine neue Erzählung der Moderne?“ wider. Der renommierte Klimaforscher studierte in Regensburg Physik und Mathematik und promovierte an der Universität Regensburg. Später gründete er das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), dessen Direktor er von 1991 bis 2018 war... mehr


13.12.2019

„Todeszug in die Freiheit“

Muggenthaler-10-12-19

Mit der Reihe „REAF Events in Political Engagement and Responsibiliy“ hat das Regensburg European American Forum (REAF) es sich zum Ziel gesetzt, die Amerikastudien in ihrer gesellschaftlichen Verantwortungsperspektive und ihrem öffentlichen Engagement zu präsentieren. Am Dienstag, dem 10. Dezember 2019, fand mit der Filmvorführung von „Todeszug in die Freiheit“ eine weitere Veranstaltung dieser Reihe statt, diesmal in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropastudien (IOS)... mehr


13.12.2019

Wie entsteht öffentliche Meinung? Prof. Dr. Bierling im Gespräch mit Ulrich Wilhelm, BR-Intendant und Vorsitzender der ARD

Vor einem vollen Hörsaal H2 begrüßte Prof. Dr. Stephan Bierling am Dienstag, dem 10. Dezember 2019, den aktuellen Gast seiner Vorlesung „Brennpunkte der Weltpolitik“: Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks und Vorsitzender der ARD, hatte sich Zeit genommen, um mit Bierling, den Studentinnen, Studenten und Gasthörern über die Frage nach der Rolle der Qualitätsmedien in Zeiten von Twitter und Fake News zu sprechen. „Ich war in meinem Leben nie Politiker“, erklärte Wilhelm, „aber immer nahe dran“... mehr


12.12.2019

Global Talent Mentoring bei internationaler Taskforce der UNESCO in Dubai vorgestellt

Global Talent Mentoring Dubai-800px

Prof. Dr. Heidrun Stöger hat bei der von der UNESCO eingerichteten International Task Force on Teachers for Education 2030 am 9. Dezember 2019 in Dubai Global Talent Mentoring vorgestellt. Global Talent Mentoring ist ein weltweites Online-Mentoring-Programm für außergewöhnlich begabte und herausragend motivierte Jugendliche in MINT-Fächern, das von Prof. Dr. Stöger mit ihrem Team an der Universität Regensburg entwickelt wird... mehr


09.12.2019

„Ich würde mir so wünschen, dass auf Leitungsebene jemand wirklich hinter der Nachhaltigkeit steht.“
Studentisches Symposium fordert mehr Engagement von Universitätsleitung

 6003951-vorschau

Man war sich einig an diesem Abend im Hörsaal H26, beim Symposium Nachhaltigkeit, organisiert vom Studentischen Sprecher*innenrat der Universität und von Netzwerk N, das sich für nachhaltige Entwicklung an deutschen Hochschulen einsetzt. Im Publikum saßen rund 50 Besucherinnen und Besucher, in der Mehrzahl Studierende, aber auch Vertreterinnen und Vertreter der UR-Gremien, Professorinnen und Professoren, Lehrende und Mitarbeiter*innen aus der Verwaltung. Keiner stellte offen in Abrede, dass Nachhaltigkeit wichtig ist und gerade auch an Hochschulen mehr sein sollte als ein Trendthema. Und doch gingen die Meinungen der Universitätsleitung und der Studierenden deutlich auseinander hinsichtlich der Frage, wie groß das Engagement für Nachhaltigkeit ausfallen soll und ob es hier um Lippenbekenntnisse oder konkretes Handeln geht... mehr


09.12.2019

Von der Hochschule in die Selbstständigkeit: Das Projekt Oberpfalz Start-Up HUB unterstützt Gründungsinitiativen

Oberpf _lzer Hochschulverbund Gef _rdert G _gel-800px

Der Verbund aus der OTH Regensburg, der Universität Regensburg und der OTH Amberg-Weiden wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) für das Förderprogramm „EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft“ ausgewählt. Die drei Hochschulen erhalten über einen Zeitraum von vier Jahren insgesamt rund zwei Millionen Euro. Damit sollen Gründungsaktivitäten aus den Hochschulen angestoßen und unterstützt werden... mehr


06.12.2019

Lebkuchen, Glühwein und der Nikolaus

839a7832 Klein

Am 5. Dezember feiert das International Office der Universität Regensburg traditionell mit internationalen und Regensburger Studierenden den Vorabend des Nikolaus-Tages. Im Haus der Begegnung hat der Nikolaus mit seinen Engeln die Gäste aus aller Welt besucht und ihnen die deutschen Weihnachtsbräuche nähergebracht. Bei Buffet, Glühwein und weihnachtlicher Musik konnten sich alle gemeinsam auf die „stade Zeit“ einstimmen...

mehr


05.12.2019

"Uni goes Downtown" | Rückblick

Downtown-video Newskasten

Am 25. November 2019 hat es die Uni in die Innenstadt gezogen. Bei "Uni goes Downtown" haben Prof. Dr. Stephan Bierling, Prof. Dr. Sabine Demel und Prof. Dr. Werner Kunz im vollbesetzten Degginger in der Regensburger Altstadt drei spannende, informative und unterhaltsamen Kurzvorträge zu Trump, Ehe und Nachhaltigkeit gehalten und mit dem Publikum diskutiert... mehr


05.12.2019

Geprägt durch organisierte Verantwortungslosigkeit

Fluchtversuche-800px

Eiserner Vorhang – dieser Begriff sei heute vielen, jüngeren Menschen kaum mehr ein Begriff, meint Beatrix Kordik-Müller. Sie ist eine von vier Zeitzeugen, die über ihre Jugend im Ostblock bei der Veranstaltung „Fluchtversuche am Eisernen Vorhang“ des Ost-West-Zentrums Europaeum der Universität Regensburg berichten. Vor über 30 Jahren war der Eiserne Vorhang jedoch bittere Realität. In Europa herrschte ein kalter Krieg und teilte Europa – und insbesondere ein Land: Deutschland. Wie das Leben in der ehemaligen Demokratischen Deutschen Republik (DDR) bzw. in der Tschechoslowakei war und was sie zur Flucht bewog (oder auch nicht) erzählten Andreas Loos, Rena Dumont, Wieland Elle und Beatrix Kordik-Müller am Montagabend im Turmtheater in Regensburg... mehr


03.12.2019

Jobbörse für Studierende aller Fakultäten geht online: Kostenfreies Portal präsentiert neben Stellenanzeigen auch Coachings und Karriere-Events

Seit einer Woche gibt es für Studentinnen und Studenten der Universität Regensburg ein fakultätsübergreifendes Stellenportal, das neben Ausschreibungen für Jobs und Praktika auch Unternehmenspräsentationen, Recruitment-Events und Coachings anbietet. Über die URL https://uni-regensburg.jobteaser.com können Studierende das Portal aufrufen und sich mit ihrem RZ-Account im System anmelden. Nach ein paar wenigen Klicks kann die Suche nach geeigneten Stellen starten – gefiltert sowohl nach Stellenart (Festanstellung, Praktikum, Abschlussarbeit etc.) als auch nach Berufsfeld (z. B. Human Ressources, Softwareentwicklung, Umwelt und nachhaltige Entwicklung, Design & Gestaltung, Wirtschaft u. v. m.)... mehr


03.12.2019

Startschuss für „BayernMINT – kompetent. vernetzt. erfolgreich“

Bayernmint 800px

Der Startschuss für das neue Förderprogramm „BayernMINT – kompetent. vernetzt. erfolgreich“ ist gefallen. Vertreterinnen und Vertreter von vier Universitäten und  zehn Hochschulen haben ihre Förderurkunden aus den Händen von Wissenschaftsminister Bernd Sibler und dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände bayme vbm sowie der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Dr. Christof Prechtl erhalten. Mit dem Programm „BayernMINT– kompetent. vernetzt. erfolgreich“ fördert der Freistaat Hochschulprojekte, die junge Menschen bei einem Studium in den sogenannten MINT-Fächern unterstützen. „Das Projekt der Universität Regensburg umfasst zwei Maßnahmenpakete“, erklärt der Regensburger Chemiker Prof. Dr. Hubert Motschmann... mehr


29.11.2019

„Wenn wir versagen, versagen wir in einer einzigarten Weise“

Festakt zum Dies academicus 2019 an der Universität Regensburg mit Redner Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber

Drg 7165-65

Mit Aretha Franklins „Respect“ eröffnete die Uni Jazz Combo den Dies academicus 2019 der Universität Regensburg. „Gibt es eine bessere Botschaft als solche Musik in den gegenwärtigen politischen Zeiten?!“, mit diesen Worten eröffnete Präsident Prof. Dr. Udo Hebel den Festakt am 28. November 2019 und begrüßte das Publikum an „unserer bunten, vielfältigen und weltoffenen Universität.“ In seiner Rede blickte Prof. Dr. Hebel auf ein erfolgreiches und gutes Jahr für die UR zurück und freute sich, dass auch 2019 zukunftsweisende Weichen gestellt wurden... mehr


27.11.2019

„Es kommt drauf an"

Uni Goes Downtown -publikum-800px

„Spannend, für jeden und jede interessant und von persönlicher Relevanz sowie wenig elitär, genau mit diesen Attributen verbindet man Universität und Wissenschaft in aller Regel eben nicht,“ so begrüßte Jan Kleine, Leiter des Präsidialbüros und der Kommunikation an der Universität Regensburg, die zahlreich erschienenen Gäste am Montagabend im Degginger. Und um genau dies zu ändern – um die Wissenschaft näher an die Menschen zu bringen – geht die UR neue Wege... mehr


27.11.2019

„Ich möchte in keiner anderen Zeit leben!“

Waigel 5

Bereits zum dritten Mal ist Dr. Theo Waigel der Einladung von Prof. Dr. Stephan Bierling, Professur für internationale Politik und transatlantische Beziehungen, an die Universität Regensburg gefolgt. Der ehemalige Finanzminister sprach im vollbesetzten H 24 mit Prof. Dr. Bierling, Studierenden und Gästen über sein Leben, seine Karriere und politische Philosophie. Veranstaltet vom Regensburg European American Forum (REAF) drehte sich der Abend um das Thema „Deutschland in einer komplexen Welt“... mehr


22.11.2019

„Bin ich eine Mörderin?“

Sieben Jurastudierende aus Bayern liefern sich beim Linklaters Redewettstreit verbalen Schlagabtausch

Linklaters Redewettstreit Jessika Lenitski-310px2

„Bin ich eine Mörderin?“ – Diese Frage wirft Jessika Lenitski in den Raum. „Du meine Güte. Was hast du getan?“ möchte man ihr zurufen. Da antwortet sie schon: „Ich stand in der Nähe des Brandenburger Tors an einer Ampel. Sonst nichts. Da rempelte mich ein Passant an und beschimpfte mich: ‚Du Mörderin‘.“ Jessika Lenitski ist Jurastudentin an der Universität Regensburg und hält gerade als erste Kandidatin ihre Standpunktrede beim bayernweiten Linklaters Redewettstreit 2019... mehr


20.11.2019

World Usability Day an der Universität Regensburg

Wud1-800px

Am 14. November 2019 fand an der Universität Regensburg der World Usability Day statt. Der World Usability Day ist eine Veranstaltungsreihe, die von der UXPA (Internationaler Berufsverband der Usability Professionals) initiiert wurde und in diesem Jahr vom Hochschulverbund Transfer und Innovation in Ostbayern (TRIO) veranstaltet wurde. Der World Usability Day soll Unternehmen, Wissenschaftler und Gesellschaft über aktuelle Entwicklungen im Bereich User Experience informieren und für das Thema sensibilisieren. Das Motto der Veranstaltung lautete „Design(ing) For The Future We Want“ ...  mehr


20.11.2019

Wissenschaftstage Regensburg - Kasan

Img 20191114 171134-2

Am 14. und 15. November 2019 organisierte das Ost-West-Zentrum Europaeum unter der Leitung von Prof. Dr. Sabine Koller zum ersten Mal an der Universität Regensburg interdisziplinäre Wissenschaftstage mit einer Partneruniversität. Den Auftakt machte die russische Partneruniversität Kasan. Neun Kasaner Wissenschaftler aus den Fachbereichen Chemie, Biologie, Slavistik/Literaturwissenschaft, Theologie und Wirtschaft kamen an die UR, um sich mit Regensburger Fachkollegen auszutauschen und gemeinsame Projekte zu planen... mehr


18.11.2019

Internationale Konferenz „Reading in a Digital Environment“

Am 8. November 2019 fand an der Universität Regensburg die internationale Konferenz Reading in a Digital Environment statt. Die Konferenz widmete sich den Herausforderungen, mit denen sich Studierende angesichts digitaler Lesemedien heutzutage konfrontiert sehen, sowie der Wichtigkeit ausgeprägter Lesefähigkeiten für ein erfolgreiches Studium... mehr


18.11.2019

Brexit – Schrecken ohne Ende? Eine Podiumsdiskussion zum EU-Austritt Großbritanniens

 39a6302-vorschau

Am Dienstag, dem 12. November 2019, fand unter reger Beteiligung vieler der mehr als 250 Zuhörer eine von Prof. Dr. Stephan Bierling organisierte Podiumsdiskussion zum Thema „Brexit: Schrecken ohne Ende?“ statt. Auf der Bühne sprachen Thomas Hacker, Mitglied des deutschen Bundestages, Dr. Mathias Häußler, der an der Universität Cambridge promovierte und mittlerweile als Akademischer Rat am Lehrstuhl für Europäische Geschichte an der UR arbeitet, sowie Christian Sigl M.A., der am King’s College in London seinen Master absolvierte und nun als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Regensburger Institut für Politikwissenschaft tätig ist... mehr


15.11.2019

 „Misstraut eurem ersten Gedanken“

Alumni01

Ist es ein Motorradhelm oder ein Basketball? – Aus den Augenwinkeln betrachtet, kann man die Handtasche von Redenschreiberin Jaqueline Schäfer schon mal mit einem anderen Gegenstand verwechseln. In jedem Fall sorgt die Tasche für Gesprächsstoff – bei Frauen und bei Männern. Und das ist gut so. Denn wenn Jaqueline Schäfer ihre Kunden kennenlernt, möchte sie erst mal nicht den Geschäftsmann sprechen hören, sondern den Menschen, der hinter dem Business Talk steckt. „Ich nenne das nicht meine Handtasche, ich nenne das meinen Kommunikationsanlass,“ ... mehr


14.11.2019

Die eigenen Gefühle im Griff haben – Emotionale Kompetenz kann man trainieren

Flipchart Emotionale Kompetenz-800px

In der Lehrkräftebildung spielt die Schulung emotionaler Kompetenz kaum eine Rolle. Sie verschwindet zwischen Fortbildungen zu Fachwissen und -didaktik. Dabei gerät die Lehrkraft als Person mit eigenen Bedürfnissen aus dem Fokus – und das, obwohl ein Erleben von unangenehmen Emotionen zu Belastungsreaktionen und sogar zu gesundheitlichen Einbußen führen kann. Vor diesem Hintergrund hat der Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie an der Universität Regensburg im Rahmen des Regensburger Projekts Kooperative Lehrkräftebildung Gestalten (KOLEG) ein Training emotionaler Kompetenzen für Lehramtsstudierende entwickelt und evaluiert...

mehr


13.11.2019

30 Jahre Mauerfall: Hoffnungen und Herausforderungen für Regensburg und die Region

Drg 6056-15 Newsroom

Es war ein Tag, der in die Geschichte einging: Am 9. November 1989 ist in Deutschland die Mauer gefallen. Aber auch in Osteuropa begehrten die Menschen gegen Diktaturen auf und kämpften in überwiegend friedlichen Revolutionen für ihre Freiheit. Damit hat sich nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa verändert. Anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls veranstalteten das Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung sowie das CITAS und die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien die Reihe „Goodbye Socialism – Hello Capitalism. Die Revolutionen von 1989 und was davon übrig blieb“. Zum Auftakt trafen sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur im Thon-Dittmer-Palais in Regensburg, um über „Ostbayern: Vom Zonenrandgebiet zur Mitte Europas. Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur von den 1980ern bis heute“ zu sprechen... mehr


12.11.20019

Der Master of Science in Real Estate stellt sich vor

Informationsfilm zum Studium der Immobilienwirtschaft an der IRE|BS

Irebs-video Newsroom

Wer sich für eine erfolgreiche Karriere in der Immobilienbranche interessiert, kann sich beim Studium des Master of Science in Real Estate der IRE|BS (International Real Estate Business School) weiterbilden. Der Masterstudiengang ist in seiner Art einzigartig in Deutschland. Von der fundierten Grundlagenforschung bis zu aktuellen Themen, wie Digitalisierung, Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft oder die Lage auf den Wohnungsmärkten... mehr


11.11.2019

Lager und Kultur: kein Paradox!

Buchpr _sentation Lager Und Kultur-800px

Wer nach Regensburg fährt, stellt sein Auto vielleicht am Unteren Wöhrd an der Nibelungenbrücke ab. Allem Anschein nach ist der Parkplatz nichts Besonderes. Doch wer einen Blick in die Vergangenheit dieses Ortes wirft, wird überrascht sein: Während des Ersten Weltkrieges war dies ein Ort des kulturellen Treibens – und das, obwohl oder andersherum, weil sich dort ein Kriegsgefangenenlager befand und die Insassen schwere Zeiten durchmachten. Vor allem französische Soldaten waren hier zwischen 1914 und 1919 interniert. Die Reihe Kulturgeschichtliche Forschungen zu Gefangenschaft und Internierung im Ersten Weltkrieg nimmt Kriegsgefangenschaft als problematische Zwangssituation in Regensburg sowie in Internierungslagern in Europa und darüber hinaus genauer in den Blick. Herausgeber sind die Regensburger Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Isabella von Treskow und der Direktor der Staatlichen Bibliothek Regensburg, Dr. Bernhard Lübbers... mehr


07.11.2019

Schwarzkopf Million Chances Award 2019 für das Online-Mentoring-Programm CyberMentor

Gewinner Cybermentor Vlnr Dr Sigrun Schirner Dr Heidrun St _ger Dr Claudia Uebler-800px

CyberMentor, das größte deutschlandweite Online-Mentoring-Programm zur Förderung von Mädchen und Frauen in MINT, wird bereits zum dritten Mal für seine Erfolge in der MINT-Mädchenförderung ausgezeichnet. Das CyberMentor-Programm erhält in der Kategorie „Move up“ den Schwarzkopf Million Chances Award 2019. Die Schwarzkopf Million Chances Initiative zeichnet Projekte aus, die das Selbstbewusstsein von Mädchen und Frauen stärken, ihnen neue Perspektiven im Alltag bieten und eine bessere Zukunft ermöglichen. In der Kategorie „Move up“ werden insbesondere Projekte honoriert, die sich für einen bestmöglichen Einstieg in die Berufswelt einsetzen. Bei der Verleihung am 06. November 2019 in Düsseldorf nahm die Regensburger Lehrstuhlinhaberin Prof. Dr. Heidrun Stöger den Preis für CyberMentor entgegen... mehr


04.11.2019

Energie umweltfreundlich gewinnen

Mint-girls2019-06

Seit Februar 2019 haben sich die 16 MINT-Girls mit Energie beschäftigt – vor allem mit den Technologien, die eine umweltfreundliche Energiegewinnung ermöglichen. Bei der Abschlussveranstaltung haben die MINT-Girls ihre Erkenntnisse präsentiert... mehr


31.10.2019

Wenn die Stimme im Unterricht versagt

Professional Voice Center

Stimmprobleme führen bei Lehrern häufig zu Fehlzeiten - und damit auch zu Kosten. Präventive Maßnahmen können dem entgegenwirken. Genau an diesem Punkt der Lehrkräftebildung setzt eine Maßnahme der Qualitätsoffensive Lehrerbildung der Universität Regensburg an: Das Professional Voice Center. Ziel ist es, Lehramtsstudierende für ihren kommunikationsorientierten, sprech- und stimmintensiven Beruf zu sensibilisieren, zu begleiten und vorzubereiten... mehr


28.10.2019

Mit Daten Armut reduzieren: Regensburger Volkswirte erklären die Arbeit der diesjährigen Nobelpreisträger*innen in Wirtschaftswissenschaften

Nobelpreis-lecture-wiwi-05-vorschau

Der Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften ist der jüngste in der Riege der Nobelpreise: Erst seit 1969 wird der von der Schwedischen Reichsban gestiftete Preis im Gedenken an Alfred Nobel verliehen. Seit 2013 nimmt das Institut für Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie an der Universität Regensburg die Bekanntgabe der Preisträger zum Anlass, um in allgemein verständlicher Weise zu erklären, welche Erkenntnisse mit dem Preis gewürdigt werden, was man aus den zugrundeliegenden Arbeiten lernen kann und welchen praktischen Nutzen sie für die Allgemeinheit haben... mehr


28.10.2019

Ein Abend, der die jiddische Kultur und das Miteinander feiert – Lesung von Opatoshus „Ein Tag in Regensburg“

Ein-tag-in-regensburg 6 Klein

Am Tag nach dem höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur, dem Versöhnungsfest, traf sich ein gespanntes Publikum zur Lesung der Neuauflage „Ein Tag in Regensburg“ von Joseph Opatoshu. Die Jüdische Gemeinde hatte gemeinsam mit der Universität Regensburg, der Stadt Regensburg und dem Verlag Friedrich Pustet zu diesem Abend geladen. Unmittelbar am Tag nach dem Anschlag auf eine Synagoge in Halle wurde im voll besetzten jüdischen Gemeindezentrum in Regensburg die jüdische Kultur, die Regensburger Gemeinschaft und das friedliche Miteinander gefeiert... mehr


25.10.2019

Studentenfunk der Universität Regensburg ist „Bestes Campusradio 2019"

Stufo-preis02

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien hat 2019 zum ersten Mal den "Mach-Dein-Radio-Star 2019" vergeben. Dabei wurde der Studentenfunk der Universität Regensburg zum „Besten Campus Radio Bayerns 2019“ gekürt. Kriterien für den Preis waren unter anderem Aufbau und Struktur, Know-How-Transfer, Onlineauftritt, Finanzierungskonzepte und innovative Programm- und Promotionsideen. Der Preis ist mit 300 Euro dotiert... mehr


24.10.2019

„Uns ist wichtig, dass Sie die bestmöglichen Studienangebote bekommen“

Erstsemesterbegr _ _ung 2019-11

Am Dienstag, dem 22. Oktober 2019, hat Prof. Dr. Udo Hebel, Präsident der Universität Regensburg, die neuen Studierenden an der Universität Regensburg begrüßt. „Sie haben sich für die Universität Regensburg entschieden. Das ist eine sehr gute Wahl,“ versicherte der Präsident den Studienanfängerinnen und -anfängern. „Uns ist wichtig, dass Sie die bestmöglichen Studienangebote bekommen und dass Sie Ihre Persönlichkeit bestmöglich bei uns weiterentwickeln können..." mehr


24.10.2019

Wissenschaft im Dialog: Universitätsbibliothek eröffnet drei neue Gruppenarbeitsräume

1021-gruppenarbeitsr _ume-zb-01-vorschau

„Team up“ – unter diesem Motto eröffneten am Montag, dem 21. Oktober 2019, Bibliotheksdirektor Dr. André Schüller-Zwierlein und Präsident Prof. Dr. Udo Hebel drei neue Gruppenarbeitsräume in der Zentralbibliothek. Die in grün, rot und blau gehaltenen Räume greifen das Farbkonzept der von Alexander Freiherr von Branca geschaffenen Bibliotheksarchitektur auf und fügen sich nahtlos in das Raumkonzept ein... mehr


18.10.2019

Tumorzentrum Regensburg erhält Spende

Tumorzentrum2

Das Porschewochenende „Mission 1000“ hat einmal mehr einen guten Zweck erfüllt.  Am Sonntagnachmittag überreichte Josef Mühlbauer, Initiator der "Mission 1000" einen Scheck über 35.000 Euro an Prof. Dr. Monika Klinkhammer-Schalke, die Direktorin des Tumorzentrums Regensburg... mehr


17.10.2019

Spannende Thriller, anregende Weine und "fett krasse Forschung"

Impressionen vom PATHO-LOGISCHEN! Abend mit Prof. Dr. Brochhausen-Delius

1015-pathologisch-09

Am nebelverhangenen Nachmittag des 15. Oktober 2019 begegnet die Bestsellerautorin Elisabeth Herrmann am Regensburger Institut für Pathologie ihrem ersten Dickdarm. Erstaunlich spät für eine Schriftstellerin, in deren Thrillern sich eine Tatortreinigerin durch die Schauplätze blutiger Verbrechen schrubbt und auf ihrem Weg durch den Handlungsbogen auch in der rechtsmedizinischen Abteilung der Berliner Charité vorbeikommt. Für die Krimiautorin ist die Begegnung mit dem Präparat der Auftakt zu einer ihrer wohl ungewöhnlichsten Lesungen... mehr


16.10.2019

Christlicher Humanismus als Festschrift

Bonk 310px

Am vergangenen Montagabend drängte es sich in der Dombuchhandlung Pustet Domplatz in Regensburg: Zahlreich waren die Besucher gekommen, um der Präsentation der Festschrift anlässlich des 60. Geburtstags von Prof. Dr. Sigmund Bonk beizuwohnen. Sigmund Bonk ist Direktor der Akademischen Forums Albertus Magnus der Diözese Regensburg und außerplanmäßiger Professor für Philosophie an der Universität Regensburg. Der vorgestellte Band mit dem Titel „Christlicher Humanismus“ umfasst 20 Beiträge, die von Lehrern, Kollegen, Weggefährten, Freunden und Schülern verfasst wurden... mehr


08.10.2019

MINT-Girls veranstalten internationale Klimakonferenz

Igser01-800px

Die MINT-Girls Regensburg – eine Initiative der Universität und der OTH Regensburg – haben vergangenen Freitag zum 1st International Girls‘ Symposium on Energy and Responsibility IGSER 2019 eingeladen. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen – ein langjähriger Kooperationspartner der MINT-Girls – stellte dafür eine ganz besondere Location zur Verfügung: das Raumfahrtkontrollzentrum GSOC (German Space Operations Center), von dem aus bemannte und unbemannte Raumflugmissionen überwacht und gesteuert werden... mehr


02.10.2019

Stimme und Sprache sind häufig die wichtigsten Werkzeuge

Sprecherzieher-310px

„Wir sind stolz, dass wir fast so alt sind, wie die Universität Regensburg“, mit diesen Worten begrüßte PD Dr. Wieland Kranich, Leiter des Lehrgebiets Mündliche Kommunikation und Sprecherziehung (MKuSE) der Universität Regensburg, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jubiläumstagung „Zurück zu den Wurzeln? Die Bedeutung sprecherischer Elementarprozesse in der modernen Sprechwissenschaft und Sprecherziehung“. 1969 wurde der Grundstein für die Sprecherziehung in Regensburg gelegt – nur zwei Jahre, nachdem an der Universität Regensburg der Lehrbetrieb aufgenommen wurde... mehr


02.10.2019

Investition in die Infrastruktur: An der UR entsteht ein digitales Magazin für alle bayerischen Universitätsarchive

Loewengang

Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat eine Anschubfinanzierung für den Aufbau eines digitalen Magazins für die bayerischen Universitätsarchive bewilligt. Für die zweijährige Projektphase stehen der Universität Regensburg und den beteiligten Partnern 700.000 Euro für die Grundlegung einer zentralen Infrastruktur für die digitale Langzeitarchivierung zur Verfügung... mehr


01.10.2019

Auf Augenhöhe

2019-09-30 Pm Trio Triokon-800px

Am 27. September hat an der OTH Regensburg erstmals die Transferkonferenz TRIOKON des Verbundes der ostbayerischen Hochschulen (TRIO) stattgefunden. Etwa 150 Teilnehmer aus Wissenschaft und Wirtschaft nutzten die Möglichkeit sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. »Innovation durch Netzwerken« war das Leitmotiv der Konferenz... mehr


Weitere Meldung vom Campus der Universität Regensburg aus den vorhergehenden Semestern finden Sie auf folgenden Seiten: 

  1. Startseite

Media Relations & Communications

 

Anschnitt Sommer Ar- 35_