Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

DaF - Ausspracheberatung

Fotos-aussprachetraining-03-2 Schnitt

Herzlich willkommen bei der Ausspracheberatung DaF

Die Ausspracheberatung am Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache, die sich insbesondere an internationale Studierende und Studienbewerber/innen an der Universität ab dem Sprachniveau B1 richtet, steht Ihnen bei der Verbesserung Ihrer Aussprache hilfreich zur Seite. Unsere Ausspracheberater arbeiten in Einzeltrainings gezielt an Ihren individuellen Ausspracheschwierigkeiten und befähigen Sie dazu, selbstständig an Ihrer Aussprache zu arbeiten. Mit Hilfe der Auspracheberatung werden z. B.

Fotos-aussprachetraining-07-2

  • Ausspracheschwierigkeiten diagnostiziert und analysiert,
  • Trainingspläne erstellt,
  • geeignete Trainingsmaterialien ausgewählt,
  • an individuellen Ausspracheschwierigkeiten orientierte Übungen entwickelt,
  • Lernfortschritte verfolgt.

Nutzen Sie unser Angebot, um Ihre Aussprache in insgesamt 10 Einzelterminen pro Semester (5 Termine innerhalb der Vorlesungszeit und 5 Termine innerhalb der vorlesungsfreien Zeit) zu optimieren, und melden Sie sich zu einem individuellen Beratungstermin an, indem Sie das untenstehende Anmeldeformular ausfüllen.


Unsere Ausspracheberater/innen

Ausspracheberatung Klein Monika 1

Monika Klein

Ausspracheberatung Klose Volkhild 1

Volkhild Klose

Ausspracheberatung Riebl Christina 1

Christina Riebl

Ausspracheberatung Stuhlfelner Adrian 1

Adrian Stuhlfelner

Foto Wild Wiebke Schnitt

Wiebke Wild


Anmeldung Ausspracheberatung

Bitte melden Sie sich nicht für Termine bei verschiedenen Aussprachetrainern an. Melden Sie sich immer nur beim gleichen Ausspracheberater an.

HINWEIS: Anmeldungen können nur berücksichtigt werden, wenn sie spätestens am Tag vor dem jeweiligen Termin bei uns eingehen.

Sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können, teilen Sie dies dem Sekretariat am Tag vor dem Termin bis spätestens 12.00 Uhr mit (sekretariat.daf@ur.de).

Wenn Sie zweimal zu einem Termin unentschuldigt nicht erschienen sind bzw. nicht rechtzeitig abgesagt haben, dann können Sie sich für keine weiteren Termine mehr anmelden.

Die Ausspracheberatung findet in Raum PT 1.0.3 statt.



Konzeption

Zwar wird in den letzten Jahren der Aussprache und seiner Rolle beim Fremdsprachenerwerb wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt, allerdings spielt das Aussprachetraining in vielen Kursangeboten der Mittel- und Oberstufe nur eine untergeordnete Rolle. Dabei ist eine gute Aussprache essenziell für die reibungslose Kommunikation, so die Aussprachetrainerin Lisa Göbel in einem Interview  mit Katja Hanke. Adäquat realisiert sorgt die Aussprache für eine verständliche Übermittlung des Gesprochenen, ist aber auch Voraussetzung für eine "wirkungsadäquate Umsetzung kommunikativer Intentionen" (Reinke 2015: 38). Eine fehlerhafte Aussprache führt also häufig dazu, dass Sprecher die beabsichtigte Wirkung nicht erreichen.

Die individuelle Aussprache ist aber auch ein nach außen wirksames Perönlichkeitsmerkmal, das für soziale Auf- und Abwertung verantwortlich sein kann und eine starke sozial-integrierende Funktion hat (vgl. Hirschfeld 2001: 872). Vorurteile und Klischees, die aufgrund des Akzentes zum Tragen kommen, stehen oft dem eigentlichen Inhalt der Aussage entgegen. Deshalb dienen "Aussprachekorrekturen in der Fremdsprache (...) nicht nur der Verbesserung der Verständlichkeit sondern auch der sozialen Akzeptanz", so Hirschfeld (2001: 872). Eine gute Aussprache trägt aber auch zur Identitäsbildung bei: "Die Lernenden fühlen sich sicherer und wohler beim Sprechen, wenn sie wissen, dass sie Wörter richtig aussprechen. Wer sich sprachlich nicht mehr komplett fremd fühlt, verändert auch sein Identitätsgefühl und seine Beziehung zu dem Land, in dem er oder sie lebt. Das Gefühl der Fremdheit geht zurück." (Lisa Göbel/Katja Hanke 2016)

Bei der Ausspracheberatung handelt es sich nicht um ein reines Aussprachetraining, da der Aspekt der Beratung einen zentralen Stellenwert hat. Diese Beratung gestaltet sich nicht rein informativ-funktional, sondern sie nimmt vielmehr einen kooperativen Charakter an und ist auf die Autonomie des Individuums ausgerichtet. Laut Barkowski u.a. (2014: 145) ergibt sich eine gute Aussprache "nicht nebenbei und von selbst". Notwendig sei ein hartes Training und "es bedarf manchmal auch einer gewissen Überwindung". Die Ausspracheberatung soll Hilfestellung bei dieser Überwindung leisten und wirkungsadäquates Sprechen ermöglichen. Außerdem soll sie helfen, Erfahrungen der Abwertung und Ausgrenzung zu vermeiden und die Integration zu befördern. Um diese Ziele auch nachhaltig zu erreichen, soll die Ausspracheberatung die Lerner/innen insbesondere dazu befähigen, selbstverantwortlich und eigenständig an ihrer Aussprache weiterzuarbeiten, indem sie zusammen mit den Ausspracheberatern und Ausspracheberaterinnen Mittel und Methoden für das autonome Training erarbeiten.

Literatur:

Barkowski, Hans u.a. (2014): Deutsch als fremde Sprache. München (Deutsch Lehren und Lernen, 3).

Hirschfeld, Ursula (2001): Vermittlung der Phonetik. In: Gerhard Helbig u.a. (Hg.): Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch, 2. Halbband, Berlin/New York, S. 872-879.

  1. Universität Regensburg

DaF

Zentrum für Sprache und Kommunikation

Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache

Ess Logo 2011 Web Rechtespalte

E-Mail: info.daf@ur.de

Tel.:

+49 941 943-2425

+49 941 943-2496

Fax.:

+49  941 943-2410