Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Endzeitentwürfe im Mittelalter

Internationale Jahrestagung des Forums Mittelalter der Universität Regensburg


Veranstaltungsmeldung vom 13. November 2017

Politischer Wandel, Bedrohungen, Krisen – besonders in unsicheren Zeiten beschäftigten sich die Menschen des Mittelalters mit dem Ende der Welt. Das Forum Mittelalter der Universität Regensburg stellt vom 16. bis 18. November 2017 das Thema „Geschichte vom Ende her denken – Endzeitentwürfe und ihre Historisierung im Mittelalter“ ins Zentrum seiner internationalen Jahrestagung. 

Ohne das letzte Buch der Bibel sind mittelalterliche Endzeitentwürfe nicht vorstellbar. In den Kämpfen der Apokalypse sah man zukünftige Ereignisse beschrieben, die im 12. und 13. Jahrhundert immer näher an die Gegenwart der Zeitgenossen heranrückten. Neben Visionstexten sind auch die zahlreichen Bildüberlieferungen von Bedeutung. In der Buchmalerei, in Fresken oder über Kirchenportalen wirkten Darstellungen des Weltendes besonders eindrücklich.

Die Jahrestagung des Forums Mittelalter wird in diesem Jahr in Kooperation mit dem Institut für Kunstgeschichte der Karl-Franzens-Universität Graz veranstaltet. Auf dem interdisziplinären Tagungsprogramm stehen Vorträge internationaler Experten aus den Geschichtswissenschaften, der Kunstgeschichte, der Theologie und den Philologien. Der Fokus liegt auf den Strategien, mit denen Endzeitdarstellungen in den verschiedenen Medien historisch aktualisiert wurden.


Programm:
Donnerstag, 16. November 2017, 19 Uhr, Kaisersaal im Goldenen Kreuz (Haidplatz 7, 93047 Regensburg)

  •  Begrüßung durch Professor Dr. Jörg Oberste, Sprecher des Forums Mittelalter und Inhaber der Professur Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Regensburg
  • Festvortrag des Kunsthistorikers Professor Dr. David Ganz aus Zürich: „Gefäße der Geschichte. Endzeitvision und Buchbild im späten Mittelalter“


Freitag, 17. November 2017, 9 Uhr, Haus der Begegnung (Hinter der Grieb 8, 93047 Regensburg)

  • Sektion I: Geschichtlichkeit der Endzeit
  • Sektion II: Gegenwart der Endzeit: spätmittelalterliche Aktualisierung der Johannesoffenbarung


Samstag, 18. November 2017, 9 Uhr, Haus der Begegnung (Hinter der Grieb 8, 93047 Regensburg)

  • Sektion III: Eschatologische Geschichtsdeutung und politische Prophetie
  • Sektion IV: (Vor-)Zeichen des Endes im Spätmittelalter


Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter susanne.ehrich@ur.de


Das Forum Mittelalter ist ein mediävistischer Forscherverbund der Universität Regensburg. Das Mittelalterzentrum engagiert sich für den Austausch zwischen den mediävistischen Fachdisziplinen auf universitärer, nationaler und internationaler Ebene. Seit 2004 veranstaltet das Forum immer im Herbst seine Jahrestagung mit internationaler Beteiligung. Außerdem bieten regelmäßige Gastvorträge, Ringvorlesungen, Werkstattgespräche und Doktorandenkolloquien Räume für einen intensiven Diskurs.


Informationen zur Tagung und zum Forum Mittelalter finden Sie unter www.forum-mittelalter.de


Ansprechpartner für Medienvertreter:

Dr. Susanne Ehrich
Universität Regensburg
Koordination Forum Mittelalter
Tel.: 0941 943-3597
susanne.ehrich@ur.de

  1. Startseite

Pressemitteilungen der Universität Regensburg

 

Zeitungen
Kontakt

Christina Glaser M.A.
Telefon 0941 943-5566
Telefax 0941 943-4929
E-Mail presse@ur.de

Link zur
Expertendatenbank