Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Förderung für Nachwuchswissenschaftler

Elitenetzwerk Bayern unterstützt zwei Nachwuchsforschergruppen an der Universität Regensburg


Pressemitteilung vom 18. Juli 2017

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst hat im Rahmen des Elitenetzwerks Bayern an der Universität Regensburg die Einrichtung zweier internationaler Nachwuchsforschergruppen bewilligt. Die Forschergruppe „Quantum gravity techniques for real world applications of the Gauge/Gravity duality“ und die Forschergruppe „Zwischen Frustration und Kooperation: Kooperative Reaktivität in einem neuartigen Silicium-basierten Bindungsaktivierungs- und Katalysekonzept“ werden für einen Zeitraum von jeweils fünf Jahren gefördert.

Die von Dr. Norbert Bodendorfer geleitete Forschergruppe „Quantum gravity techniques for real world applications of the Gauge/Gravity duality“ richtet ihren Fokus auf die weitere Erforschung der Eich-Gravitations-Dualität. Der besondere Fokus der Nachwuchswissenschaftler besteht darin, Techniken aus der Schleifenquantengravitation anzuwenden. Diese erlauben es, bisher unzugängliche Sektoren der Quantengravitation zu untersuchen und somit neue Regionen der Quantenfeldtheorien über die Dualität zugänglich zu machen.

Die Forschergruppe „Zwischen Frustration und Kooperation: Kooperative Reaktivität in einem neuartigen Silicium-basierten Bindungsaktivierungs- und Katalysekonzept“ steht unter der Leitung von Dr. Jonathan Bauer. Mit seiner Gruppe wird der Chemiker ab Februar 2018 an der Schnittstelle von Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung neue Wege hin zu nachhaltigen Syntheseverfahren auf der Grundlage eines neuartigen Silicium-Sauerstoff-basierten Verbindungsmusters erforschen. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf Methodenentwicklungen in der Synthese von Hauptgruppenelementverbindungen sowie auf der Bindungsaktivierung in kleinen Molekülen und organischen Substraten. Die Forschergruppe wird in Anbindung an den Master-Elitestudiengang „Advanced Synthesis and Catalysis“ (SynCat) an der Fakultät für Chemie und Pharmazie eingerichtet.


Ansprechpartner für Medienvertreter:
Dr. Norbert Bodendorfer
Universität Regensburg
Am Lehrstuhl für Theoretische Physik
Telefon: 0176 41056871
E-Mail: norbert.bodendorfer@gmail.com

Dr. Jonathan O. Bauer
Universität Regensburg
Am Institut für Anorganische Chemie
Telefon: 0941 943-4124
E-Mail: jonathan.bauer@ur.de

  1. Startseite

Pressemitteilungen der Universität Regensburg

 

Zeitungen
Kontakt

Claudia Kulke M.A.
Telefon 0941 943-5566
Telefax 0941 943-4929
E-Mail presse@ur.de
Expertendatenbank