Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Jurastudierende „streiten“ vor Publikum

Finale des bayernweiten Linklaters-Redewettstreits in Regensburg


Pressemitteilung vom 6. November 2015

Am Dienstag, den 10. November 2015, um 18.00 Uhr findet im Hörsaal H 24 im Vielberth-Gebäude der Universität Regensburg das bayernweite Finale des studentischen Linklaters-Redewettstreits statt. Die Veranstaltung wird vom Ausbildungszentrum REGINA (Regensburger Individuelles und Nachhaltiges Ausbildungszentrum) der Fakultät für Rechtswissenschaft ausgetragen. Namensgeber und Sponsor des Redewettstreits ist die international tätige Wirtschaftskanzlei Linklaters LLP.

Seit nunmehr vier Jahren lädt REGINA die Regensburger Jurastudierenden zum Linklaters-Redewettstreit ein. Die neue Lernform juristischer Schlüsselqualifikationen gibt den Studierenden die Gelegenheit, rhetorische und argumentative Kompetenzen nicht nur zu trainieren, sondern auch vor Publikum zu präsentieren. Bereits zum zweiten Mal sind Jurastudierende aus ganz Bayern zu diesem Ereignis eingeladen.

Die Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Regensburg traf ihre interne Entscheidung bereits am 21. Oktober: Im Rahmen der Regensburger Vorrunde setzten sich die beiden Studierenden Friederike Hartwein und Alexander Rathmer gegen acht Mitstreiterinnen und Mitstreiter durch. Mit ihrer fünfminütigen Standpunktrede zu den Themen „Wohin, Deutschland?“ und „Flüchtlinge. Eine Chance für Europa!“ konnten sie neben der Jury auch das Publikum für sich gewinnen. Die beiden Studierenden werden die Regensburger Fakultät im bayernweiten Finale vertreten.

Im Finale müssen die Teilnehmenden der bayerischen juristischen Fakultäten in einer ersten Runde mit einer fünfminütigen Standpunktrede zu einem selbst gewählten Thema ihre Überzeugungskraft unter Beweis stellen. Im Anschluss an jeden Redebeitrag stellt ein Jurymitglied eine Nachfrage zum jeweiligen Thema der Rede, um auch die spontane Redekompetenz zu prüfen. In einer zweiten Runde diskutieren die Studierenden nach kurzer Vorbereitungszeit zu einem bislang unbekannten Thema. Darüber hinaus treten die Rednerinnen und Redner einer Fakultät in der Gesamtwertung als Teams gegeneinander an. Das beste Team erhält einen Wanderpokal.

Eine interdisziplinäre Jury entscheidet, wer das ausgeschriebene Preisgeld in Höhe von insgesamt 1.000 Euro gewinnt. Mitglied der Jury ist u.a. die Landrätin und ehemalige Landtagsabgeordnete Tanja Schweiger, die als ehemalige Studentin der Betriebswirtschaftslehre der Universität Regensburg auch persönlich eng verbunden ist.

Die interessierte Öffentlichkeit ist recht herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.


Weiterführende Informationen zu REGINA und zum Redewettstreit im Internet unter:
www.uni-regensburg.de/rechtswissenschaft/fakultaet/regina/index.html


Ansprechpartner für Medienvertreter:
Vanessa Jäger
Universität Regensburg
Ausbildungszentrum REGINA
Geschäftsführende Leiterin
Tel.: 0941 943-5720
Vanessa.Jaeger@ur.de

  1. Startseite

Pressemitteilungen der Universität Regensburg

 

Pressemitteilung
Kontakt

Claudia Kulke M.A.
Telefon 0941 943-5566
Telefax 0941 943-4929
E-Mail presse@ur.de
Expertendatenbank