Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Training emotionaler Kompetenzen

Lehrkräfte werden innerhalb ihrer Berufslaufbahn mit diversen emotional herausfordernden Situationen konfrontiert. Dennoch liegt der Fokus der akademischen Ausbildung auf der Aneignung fachlichen Wissens, während der Ausbildung von sozialen oder emotionalen Kompetenzen wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Deshalb soll am Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie der Universität Regensburg ein Training zur Reflexion und Schulung der emotionalen Kompetenzen von Lehrkräften entworfen und in die Lehramtsaus- und -fortbildung integriert werden. Um das Training möglichst alltagsnah und fundiert gestalten zu können, ist geplant, mit Hilfe von mehreren wissenschaftlichen Studien an Schulen und im Labor grundlegende Erkenntnisse zum Konstrukt „Emotionale Kompetenz in der Schule“ gewinnen zu können. Basierend darauf soll das Training als Seminar an der Universität Regensburg angeboten und in den Studienplan integriert werden. Im Rahmen einer weiteren Studie soll die Wirksamkeit des Trainings überprüft werden.


Ziele der Maßnahme:

Ziel der Maßnahme ist es, ein Training emotionaler Kompetenzen für Lehrkräfte zu entwickeln und in die Lehramtsausbildung zu integrieren. Zu Beginn des Trainings ist eine Selbstreflexion der Emotionswahrnehmung, des Emotionsausdrucks und der Emotionsregulation vorgesehen. Im Vordergrund sollen die Betrachtung der eigenen Ziele, Rollenbilder und Werte, die mit dem Lehrerberuf verbunden werden, und daraus abgeleitete Erwartungen stehen. Ziel des Trainings soll es sein, einen Einblick in die eigenen, durch den Beruf entstehenden Emotionen zu bekommen und die damit verbundenen Kognitionen zu reflektieren, um angehende Lehrkräfte in Hinblick auf Resilienz auszubilden.


Aktuelles:

Zunächst wurde aufbauend auf einer Sichtung einschlägiger Literatur und einer Befragung von berufstätigen Lehrkräften ein Rahmenmodell zur emotionalen Kompetenz im Lehramtsbereich aufgestellt. Anhand des Rahmenmodells entstand ein Trainingsprogramm mit insgesamt neun Modulen, das im Rahmen des erziehungswissenschaftlichen Studiums im Lehramt absolviert werden kann. Das Trainingsprogramm wurde mit einer Gruppe von Studierenden durchgeführt, qualitativ evaluiert und weiterentwickelt. Aktuell wird das Trainingsprogramm mit zwei Seminargruppen durchgeführt; die Effekte werden im Rahmen eines randomisierten Kontrollgruppendesigns überprüft.


Leitung:

  1. STARTSEITE UR

Kooperative Lehrerbildung Gestalten

 

Ring Netz Rgb Wei _er-hintergrund