Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Drittmittelanreizsystem


Wordcloud

Fördermöglichkeiten im Finanziellen Anreizsystem für Drittmitteleinwerbung

Das Drittmittelanreizsystem der Universität belohnt Drittmittelanträge bei anerkannten Förderinstitutionen, hilft bei der Anschubfinanzierung von Forschungsprojekten und unterstützt Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler beim Aufbau eigener Forschungsgruppen. Anträge können bis zwei Wochen vor jeder Sitzung des Forschungsrats eingereicht werden (jeweils einmal monatlich während der Vorlesungszeit).

Die Universität fördert vielversprechende Forschungsideen mit bis zu 30.000 € und zahlt pauschale Aufwandsentschädigungen für eingereichte Drittmittelanträge. Antragsberechtigt sind grundsätzlich alle Mitglieder der Universität. Nachwuchsforschende, die nach Regensburg wechseln, können sich vorab bewerben. Das Anreizsystem umfasst fünf Linien:

Mittel aus dem Anreizsystem werden bei der Berechnung der Restmittel nicht berücksichtigt.

Anträge können jederzeit eingereicht werden. Anträge, die jedoch bis zu zwei Wochen vor der jeweiligen Sitzung eingereicht werden, können erst in der nächsten Sitzung behandelt werden. Die Sitzungen des Forschungsrates finden während der Vorlesungszeit einmal im Monat statt. Die Termine der Sitzungen finden Sie hier.

Antragsberechtigung, -verfahren und Förderbedingungen sind in den Richtlinien zum Finanziellen Anreizsystem für Drittmitteleinwerbung geregelt.


Förderlinie 1: Nachwuchsförderung

Antragsberechtigung
• Nachwuchswissenschaftler/innen: bis zu neun Jahre nach der Promotion (Frauen: Verlängerung pro Kind um 18 Monate / Männer: Verlängerung um tatsächlich genommene Elternzeit)
• Wissenschaftler/innen, die eine Stelle in Regensburg antreten und ein bewilligtes Projekt (wie in Fördergegenstand beschrieben) mit voller Laufzeit an die Universität Regensburg überführen (Incomings)
Fördergegenstand
Anträge auf bzw. Einrichtung von Nachwuchsgruppen bei Förderinstitutionen mit anerkanntem Begutachtungsverfahren in Programmen mit großer Strahlkraft: Emmy Noether-Programm, Heisenberg-Programm, Lichtenberg-Professuren, BMBF-Nachwuchsforschergruppen, Sofja Kovalevskaja-Preis, Helmholtz-Hochschul-Nachwuchsgruppen, ERC Starting Grants und vergleichbare. Fördergegenstand sind auch Anträge in fachspezifischen Programmen, die über ein anerkanntes kompetitives Begutachtungsverfahren verfügen und die die eigenverantwortliche Leitung einer Nachwuchsgruppe für eine Laufzeit von mindestens drei Jahren ermöglichen (z.B. Liebig-Stipendien, Max-Eder-Nachwuchsgruppen). Anträge in der Einzelförderung der DFG sind ausgeschlossen.
Förderziel
Steigerung der Antragstellung in qualitativ herausragenden Nachwuchsprogrammen; Steigerung der Attraktivität der Universität Regensburg für exzellente Nachwuchswissenschaftler/innen
Förderbetrag
• Pauschale von 10.000 € als Anschubfinanzierung
• im Bewilligungsfall können zusätzlich weitere 20.000 € zur Stärkung der Infrastruktur gewährt werden (auf gesonderten Antrag)
• Incomings erhalten pauschal 30.000 € als Zuschuss zur Stärkung der Infrastruktur

Formulare zu Förderlinie 1


Förderlinie 2: EU

Antragsberechtigung
keine gesonderten Regelungen
Fördergegenstand
EU-Anträge inklusive ERC mit einer Fördersumme von mindestens 300.000 € für die Universität Regensburg.
Förderziel
Steigerung der EU-Mitteleinwerbung
Förderbetrag:
• Pauschale von 2.000 € für Antragstellung
• zusätzlich für Anträge auf ERC-Grants und an der Universität Regensburg koordinierte Verbundprojekte pauschal 5.000 € bei Erreichen der zweiten Stufe des Begutachtungsverfahrens bzw. bei Erreichen des Fördergrenzwerts („threshold“) im einstufigen Verfahren

Formulare zu Förderlinie 2


Förderlinie 3: Koordination

Antragsberechtigung
keine gesonderten Regelungen
Fördergegenstand
in Regensburg koordinierte Anträge für große Verbundforschungsprojekte in den DFG-Förderlinien SFB, FOR, GRK
Förderziel
Entwicklung neuer Forschungsschwerpunkte. Fortsetzungsanträge werden nicht gefördert.
Förderbetrag
• Pauschale von 10.000 € als Anschubfinanzierung
• bei positiver Vorbegutachtung weitere 20.000 € als Zuschuss zur Vollantragstellung (auf gesonderten Antrag)

Formulare zu Förderlinie 3


Förderlinie 4: Innovationspool

Antragsberechtigung
keine gesonderten Regelungen
Fördergegenstand
Anträge bei Förderinstitutionen mit anerkanntem Begutachtungsverfahren mit einem Fördervolumen deutlich über der DFG-Einzelförderung, die
• sich auszeichnen durch besondere Innovativität, Interdisziplinarität, oder einen außergewöhnlichen Koordinationsaufwand
• im besonderen strategischen Interesse der Universität liegen
• in Regensburg koordiniert werden
Anträge für Großgeräte sind von der Förderung ausgenommen.
Förderziel
Anschubfinanzierung für neuartige und risikoreiche Forschungsprojekte; Etablierung neuer, zukunftsfähiger Forschungsschwerpunkte an der Universität.
Förderbetrag
• bei Fördervolumen ab 500.000 € für Regensburg: 5.000 € bei Antragstellung; zusätzlich 7500 € bei Erreichen der 2. Stufe des Auswahlverfahrens oder Bewilligung (als Zuschuss zur Vollantragstellung bzw. zur Stärkung der Infrastruktur)
• bei Fördervolumen ab 1 Mio. € für Regensburg: 7500 € bei Antragstellung, zusätzlich 15.000 € bei Erreichen der 2. Stufe des Auswahlverfahrens oder Bewilligung (als Zuschuss zur Vollantragstellung bzw. zur Stärkung der Infrastruktur)

Formulare zu Förderlinie 4


Förderlinie 5: Basis-Anreiz Drittmitteleinwerbung

Antragsberechtigung
• Wissenschaftler/innen der Universität Regensburg
• Ausgenommen sind: C4/W3- und C3/W2-Professor/innen der Fakultät für Physik, der Fakultät für Biologie und Vorklinische Medizin, der Fakultät für Chemie und Pharmazie und der Fakultät für Medizin
• Ausgeschlossen sind auch Drittmittelanträge, an denen C4/W3 und C3/W2-Professor/innen der oben genannten Fakultäten als Mitantragstellende beteiligt sind
Fördergegenstand
Anträge bei Förderinstitutionen mit anerkanntem Begutachtungsverfahren, bei denen die Universität Regensburg als federführende Antragstellerin auftritt. Die Anträge müssen Mittel für mindestens eine halbe TV-L E13-Stelle für einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren oder das Äquivalent umfassen.
Förderziel
Steigerung der Antragstellung
Förderbetrag
• Pauschale von 1.000 € bei Antragstellung
• Pauschale von 1.000 € im Bewilligungsfall (auf gesonderten Antrag)

Formulare zu Förderlinie 5


Verfahren und Förderbedingungen

Die Anträge werden an den Vizepräsidenten für Forschung und Nachwuchsförderung gerichtet und elektronisch bei der Forschungsförderung unter der Emailadresse anreizsystem@ur.de eingereicht. Zusätzlich sind die Anträge in Kopie an den Forschungsdekan der jeweiligen Fakultät zu senden.

Hinweise zur Antragsberechtigung in den einzelnen Förderlinien sowie die genauen Förderbedingungen finden Sie in den Richtlinien zum Finanziellen Anreizsystem für Drittmitteleinwerbung.

  1. Forschung

Drittmittelanreizsystem

 

Image Lesesaal Ar _38_